Wir haben bisher unsere Pommes immer im Backofen gebacken. Eine Fritteuse haben wir uns nie gekauft, da mich der Gestank von verbranntem triefendem Fett bisher immer abgeschreckt hat.

Nun hat Philips ein Produkt auf den Markt gebracht, was das Frittieren mit Heißluft ermöglicht. Im Airfryer kann man aber nicht nur Pommes Frites, Fleisch, Gemüse, Muffins oder Brot zubereiten, mit ein wenig Fantasie sind viele Gerichte möglich.

DSC_0103 (Kopie)

Man muss nur die richtige Temperatur bis 200°C einstellen und den Regler mit der Zeitangabe drehen und schon geht es los.

DSC_0114 (Kopie)

Außerdem ist eine praktische einsetzbare Trennvorrichtung enthalten, damit man zum Beispiel Chicken Mc Nuggets und Pommes gleichzeitig zubereiten kann.

DSC_0104 (Kopie)

Das Tolle ist, die Gerichte werden mit der Rapid Air Heißluft-Technologie zubereitet und man braucht kaum bis gar kein Fett. Auch störende Kochgerüche werden durch den integrierten Luftfilter vermieden. Die Gerichte werden schnell zubereitet und danach kann der Airfryer Korb praktisch in der Spülmaschine gewaschen werden.

Ein paar Rezepte, teilweise aus dem mitgelieferten Heftchen haben wir natürlich auch schon ausprobiert:

CIMG8353 (Kopie)

CIMG8496 (Kopie)

Aber natürlich kann man mit dem Airfryer auch fertige Backofen-Pommes, Chicken McNuggets, Chicken Wings, Pizzabaguette und Co damit zubereiten. Die Pommes zum Beispiel werden knusprig und schön braun.

CIMG8434 (Kopie)

Auch das Aufbähen, Aufbacken oder Wärmen von Brötchen geht einfach und schnell.

Résumé

Der Airfryer ist wirklich eine tolle Erfindung von Philips. Schnell und einfach kann man selbstgemachte Pommes und Potato Wedges herstellen, an die ich mich vorher noch nie herangewagt habe. Auch viele leckere Gerichte lassen sich mit dem Airfryer zaubern und man braucht kaum bis gar kein Fett dazu. Gerne lasse ich auch gebratenes Fleisch oder Lachs auf niedriger Stufe kurz darin ziehen, damit alles gut durch ist.
Außerdem erwärmt sich der Airfryer viel schneller als mein Backofen, was mir Zeit und Nerven erspart.

Ich finde für einen 3 Personen Haushalt ist der Airfryer durchaus verwendbar, meine Familie und ich wurden stets satt. Allerdings für mehr Personen ist er nicht zu empfehlen, da nur eine gewisse Menge an Zutaten hineinpasst. Vor kurzem wollte ich gefüllte Zucchini zubereiten, aber sie hatten im Airfryer leider keinen Platz, so musste dann doch der Backofen herhalten.

Separat gäbe es auch noch eine Backform für den Airfryer zu erwerben, allerdings bevorzuge ich das Backen im Ofen, denn es hätten im Airfryer nur maximal 5 Muffins Platz.

3 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here