Seit wir einen Staubsaugerroboter unser eigen nennen dürfen, erleichtert er uns das Leben sehr. Er flitzt durch die Wohnung, während wir in der Arbeit sind und saugt im Nu Haare, Brösel und Staub auf.
Seit ca. einem Monat ist nun ein neuer praktischer Haushaltshelfer bei uns eingezogen und zwar der Russell Hobbs – Steam & Clean Dampfbesen.

Klar haben wir auch einen Wischmop zu Hause mit dem ich regelmäßig die Böden wische. Was mich aber daran stört – wenn man Mal schnell einen Bereich in der Wohnung wischen will, dauert das relativ lange. Man braucht einen Bodenreiniger, muss ihn mit reichlich Wasser im Kübel mischen und danach kann man erst loslegen.

Mit dem Dampfbesen von Russell Hobbs dagegen, kann man Böden bereits nach einer Aufwärmzeit von 33 Sekunden wischen und das Beste daran: Sogar Bakterien werden im Nu abgetötet und das ohne zusätzlichen Allzweck- oder Bodenreiniger.

Russell Hobbs – Steam and Clean Dampfbesen

Gerade wenn man Allergiker ist oder im Haushalt mit kleinen Kindern lebt, möchte man Keime und Bakterien so gut wie vermeiden. Klar ist ein wenig Schmutz gut für das Immunsystem bei Kindern, aber die bekommen sie sowieso in Sandkisten und auf Spielplätzen zuhauf. Mit dem Steam and Clean Dampfbesen aber werden 99,9 Prozent der gesundheitsschädigenden Keime erledigt.

Durch das geringe Gewicht von 2,8kg kann man ihn leicht von Raum zu Raum tragen und die schnelle Aufwärmzeit von 33 Sekunden ist sehr angenehm.
Einfach normales Leitungswasser einfüllen, den Stecker in die Steckdose geben und los gehts. Der Russell Hobbs Dampfbesen kann bis zu 20 Minuten verwendet werden. Nach der Reinigung einfach die schmutzigen Mikrofaser-Reinigungsbezüge in der Waschmaschine waschen.

dampfreiniger-russel

wassertank

Schnelle Reinigung in der ganzen Wohnung

Gerade in der heißen Jahreszeit vermehren sich Bakterien immer sehr gerne und mit einem klassischen Wischmop können diese auch nicht beseitigt werden. Wir haben außerdem eine Katze, die öfter einmal einen Büschel Haare ausspuckt oder sich von Zeit zu Zeit übergibt. Zwar putzen wir das immer gleich weg, doch der Ekel bleibt trotzdem. Mit dem Dampfreiniger kann man solche Stellen schnell nachreinigen und das Mikrofaser-Tuch im Anschluss in der Waschmaschine waschen.

Außerdem haben wir ja einen 3-Jährigen Sohn, der leider noch hin und wieder Mal ins Bett macht. Zwar haben wir eine wasserfeste Unterlage, um die Matratze zu schonen, aber wenn diese gerade einmal nicht oben ist, ist das natürlich ein großer Mist. Mit dem Dampfreiniger fahre ich ein paar Mal mit reichlich Dampf auf der Matratze Hin- und Her und kann sie so nicht nur reinigen, sondern auch alle Bakterien abtöten. Zusätzlichen Plastik-Gleitaufsatz nicht vergessen, damit man auf der Matratze besser gleiten kann. Dieser eignet sich auch perfekt für die Reinigung von Teppichen.

matratze-reinigen

Auch für die effiziente Reinigung im WC und im Bad ist der Steam und Clean Dampfbesen sehr praktisch und man kommt durch den drehbaren Reinigungsfuß problemlos in jede Ecke.

kloreinigen-dampdreiniger

Résumé

Vorteile:

+ einfache und schnelle Inbetriebnahme
+ kann auf allen versiegelnden Böden angewendet werden
+ die Böden sind nach der Reinigung frei von Bakterien und Keimen
+ saubere und glänzende Böden ohne Beigabe von zusätzlichen Chemikalien
+ geringes Gewicht
+ drehbarer Reinigungsfuß
+ zusätzliches Mikrofaser Tuch im Set enthalten

Nachteile:

– Es gibt keinen Ausschaltknopf, man muss jedes Mal den Stecker ziehen, wenn man fertig ist
– man muss jedes Mal drücken, um Dampf zu erzeugen, es gibt leider keine Verriegelungstaste

Unverbindliche Preisempfehlung € 89,99

1 Kommentar

  1. Klingt grundsätzlich nach einem sehr praktischen Gerät, denn obwohl ich gerne wische, nervt es mich immer, dass es zuerst ewig dauert, bis der Kübel mit ausreichend Wasser voll ist, dann muss noch Reiniger dazu, usw. …. 😉
    Darf ich fragen, was ihr für Wasser habt? Hier bei uns haben wir ja sehr kalkhaltiges Wasser und da hätte ich Angst, dass dann der Wassertank relativ schnell verkalkt, wenn ich wirklich Leitungswasser verwende…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here