In wenigen Wochen beginnt wieder die Urlaubssaison, die Viele von uns nutzen werden, um die Ferien am Meer zu verbringen.
Egal ob Spanien, Tunesien, Griechenland, Italien oder die Türkei überall wird man Shops und Stände finden mit Fälschungen von angesagten Marken wie Ray Ban, Louis Vuitton oder Chanel.

Fälschungen als Urlaubssouvenir

Die oft sehr hübsch aussehnende Sonnenbrillen, Taschen und Schuhe sind teilweise noch dazu so günstig, dass sie gerne als Urlaubs-Mitbringsel gekauft werden.
Allerdings sind diese Waren illegal und man sollte sich nicht vom Zoll erwischen lassen, denn sonst winken hohe Geld- und Haftstrafen. Zwar ist das Strafmaß bei Schmuggel von gefälschter Markenkleidung oft nicht ganz so hoch, wenn es sich nur um 1-2 Artikel handelt.
Wenn aber der Verdacht auf Gewerbsmäßigkeit besteht, wird die Ware vom Zoll beschlagnahmt und was dann kommt, ist sicher nicht lustig.
Übrigens schmuggeln Touristen vor allem aus asiatischen Ländern gefälschte Markenkleidung.

Haben gefälschte Sonnenbrillen einen UV-Schutz?

Da die schädlichen UV Strahlen immer gefährlicher werden, sollte man nicht nur seine Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktor schützen, sondern auch seine Augen mit einer guten Brille. Besonders die Netzhaut und die Linse können durch die Strahlen bei Sonnenschein, aber auch bei Wolken geschädigt werden.
Deshalb sollte man bei Kauf einer Sonnenbrille vor allem auf die Qualität der Gläser achten.
Sie sollten das CE-Zeichen tragen (das in Europa gültige Qualitätszeichen) und über einen Breitband-UV-400-Schutz verfügen, der gefährliche Wellen im ultravioletten Bereich filtert.

Gefälschte Brillen sind oft billig produziert und haben oft nur einen geringen oder gar keinen UV-Schutz integriert. Man kann übrigens seine Sonnenbrille bei jedem Optiker auf UV-Schutz untersuchen lassen. Denn oft tragen gefälschte Brillen auch ein gefälschtes CE-Zeichen.

Deshalb, wer unbedingt eine Markenbrille sein eigen nennen will, sollte lieber sein Geld in Original Ray Ban Sonnenbrillen investieren und nicht eine 5 Euro Fälschung kaufen, die womöglich die Augen schädigen könnte. Wer möchte denn schon wegen einer kleinen Dummheit plötzlich eine Trübung der Linse und in Folge einen grauen Star erleiden?

Habt ihr schon einmal schlechte Erfahrungen mit billigen Sonnenbrillen gemacht?

1 Kommentar

  1. Natürlich kommst du schnell in Versuchung in Urlaubsländern ein Schnäppchen zu ergattern. Meist ist dann doch die Ware von zweifelhafter Qualität. Gerade T-Shirts und Sonnenbrillen sind oft miserablest verarbeitet… Zumindest hab ich so die Erfahrungen gemacht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here