Dieses Jahr fand zum ersten Mal der Food Blog Day in Wien statt und ich habe mich sehr gefreut dabei sein zu dürfen. Treffpunkt war morgens im Park Hyatt Vienna, einer wundervollen Location mitten in der Wiener Innenstadt. Neben einem spannenden Vortrag erwarteten uns vor allem Workshops und bei der tollen Auswahl war es gar nicht so einfach sich zu entscheiden.

Food Blog Day im Park Hyatt Vienna

Es wurden beispielsweise Workshops zu den Themen Cocktails kreieren, Videoideen für YouTube entwickeln oder ein Koch-Workshop über Pesto-Varianten mit Rapsöl angeboten. Schlussendlich habe ich mich aber für folgende 3 Termine angemeldet:

  • Mehr Herz und Bauch – Genussvolle Entdeckungsreise mit Alpro
  • Die süße Welt des Demel erleben – Führung und Kuchendegustation
  • Zuckerlherstellung in der Zuckerlwerkstatt

Ich habe in den Workshops so viel erlebt und tolle Eindrücke sammeln können, die ich euch heute und in den nächsten Tagen zeigen möchte.

food-blog-day-wien-2016-hillinger-weine

Für Blogger die das Essen lieben

Was wäre ein Food Blog Day ohne leckere Köstlichkeiten? Und deshalb wurden wir den ganzen Tag im Park Hyatt mit Delikatessen verwöhnt.

food-blog-day-wien-2016-caprese-essen-am-event food-blog-day-wien-2016-franzi-ingwer-drink food-blog-day-wien-2016-dessert-mit-creme-und-beeren

Neue Kanäle, neue Chancen: WhatsApp, Snapchat und Co als Brandbooster

Auf den Start-Vortrag von Thomas Meyer von Swat.IO habe ich mich schon vorab sehr gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Thema war “neue Kanäle als Brandbooster entdecken”. Hier habe ich viel Neues gelernt, wie z.B. welche weltweiten Facebook Alternativen es gibt und wie man z.B. als Blogger oder Unternehmen “What’s app” als neuen Marketing Kanal nutzen kann.

food-blog-day-wien-2016-park-hyatt

Mehr Herz und Bauch – Genussvolle Entdeckungsreise mit Alpro

Nach dem Vortrag ging es auch schon zum ersten Workshop von und mit Alpro. Als Welcomedrink gab es Reismilich mit Zitrone, Soda und Minze und ich war beeindruckt wie lecker das Getränk schmeckte. Unbedingt zu Hause ausprobieren!
Auch die Blindverkostung mit den Blogger-Kollegen hat großen Spaß gemacht. Uns wurden die Augen verbunden und wir mussten uns überraschen lassen, welcher Inhalt uns in den Mund gesteckt wurde. Ein wirklich spannendes Experiment. Durch die verbundenen Augen konnte man sich viel mehr auf seinen Geruchs- und Geschmackssinn konzentrieren, was man im Alltag viel zu wenig macht. Das werde ich auf jeden Fall ändern!

food-blog-day-wien-2016-reismilch-drink

Morgen zeige ich euch Impressionen der Zuckerlwerkstatt, denn ich durfte dabei zusehen, wie man selbstgemachte Bonbons herstellt.

2 Kommentare

  1. 🙂 Sieht extrem lecker aus und war bestimmt lehrreich.
    Tolles Event, das hätte ich mir auch gern angesehen.
    Auf Deine Bericht aus der Zuckerlwerkstatt freue ich mich schon.
    Liebe Grüße 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here