Heute stelle ich euch die belgischen Guylian Pralinen vor:
 
 
 
Die romantische Geschichte der Meeresfrüchte Pralinen
 
Der 1938 in Sint-Niklaas geborene Guy Foubert war ein leidenschaftlicher belgischer Chocolatier der handgefertigte Trüffelpralinen herstellte.
In den späten 1950er Jahren gründete Guy mit seiner Gattin Liliane ihre eigene Firma, indem sie ihre Namen kombinierten und so entstand die Chocolaterie Guy-Lian.
 
 
Das junge Paar kreierte etwas Neuartiges, Pralinen in Form von Meeresfrüchten. Die Rezeptur der unvergleichlichen Nuss-Nougatfüllung wurde von Guy kreiert, das künstlerische Aussehen mit den zarten Formen des Seepferdchen und der Muschel von Liliane.
Heute werden Guylian Pralinen, die in Sint-Niklaas produziert werden, in über 100 Ländern in Europa, Asien, Amerika und Australien verkauft.
Seit 2008 gehört Guylian zum Konzern Lotte Confectionary Co, der auf Süßwaren spezialisiert ist. Er ist der fünftgrößte Mischkonzern in Korea.

 

Die klassische Sea Shells Meeresfrüchte Praline
 
 
Das Rezept aus den 50er Jahren wurde bis heute beibehalten. Es handelt sich um eine Nuss-Nougatfüllung, die aus selbst gerösteten,  karamellisierten Haselnüssen besteht.
Die Schokoladen-Meeresfrüchte haben eine einzigartige Form. Der Schwanz des Seepferdchens dreht sich entgegen seiner natürlichen Richtung.
Jede Meeresfrüchtepraline ist mit einem „G“-Prägestempel gekennzeichnet, das Guylian Gütezeichen.
 
Guylian’s Temptations
 

Diese Pralinen sind einzeln verpackt und es gibt sie in 3 Geschmacksrichtungen:

1) marmoriertes Schokoladen-Seepferdchen mit der Original Nuss-Nougat Füllung

2) Zartbitter-Seepferdchen mit einer dunklen Nuss-Nougat-Füllung

3) Milchschokoladen-Seepferdchen mit einer cremigen Schokoladen-Füllung

Résumé: Ich war immer schon ein Fan der leckeren Guylian Pralinen. Sie begleiten mich bereits seit meiner Kindheit. Deshalb habe ich mich auch sehr über das Testpäckchen gefreut.
Neu für mich waren die Guylian Pralinen, die ich für eine sehr gute Idee halte.
Die klassische Original Praline schmeckt einfach unverwechselbar himmlisch, aber ich war auch sehr angetan von der Zartbitter Variante. Die Milchtrüffel Praline ist mir etwas zu cremig.

6 Kommentare

  1. Um alle meine Lieblings Sites im Auge zu haben habe ich mir vor ein paar Tagen mal eine RSS Feed Verwaltung installiert. Wo finde ich hier den den RSS Feed ?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here