Ja, ich bin noch einmal schwanger mit 38 und ja es war gewollt und wir freuen uns schon sehr auf unser Wunschbaby.
Es ist schon lustig, wie viele Leute mich gefragt haben, ob Lilly ein „Unfall“ und gewollt war, aber das wurde ich auch damals mit 25 Jahren als Studentin gefragt, als ich mit Lenny schwanger war. Schon irgendwie verrückt, über was sich manche Menschen Gedanken machen…

Schwanger mit 38 – Noch einmal Mama werden

Ich liebe es Mama zu sein und bin der Meinung, dass es das Schönste auf der Welt ist. Klar treiben uns die Kleinen oft zur Weißglut, aber meine Kinder geben meinem Leben einen Sinn. Ich unternehme auch gerne einmal etwas ohne Kind, alleine mit meinem Mann oder auch mit Freundinnen. Ich liebe meinen Beruf, gehe gerne auf Events und verreise viel und gerne. Aber der Moment, wenn man dann wieder nach Hause kommt, wenn jemand auf einen wartet, umarmt und küsst, ist einfach unbezahlbar schön.

Schwanger-mit-38-Noch-einmal-Mama-werden-shooting-beige2

Großer Bruder – kleine Schwester

Der Gedanke noch ein zweites Kind zu bekommen, war wohl immer da, nur ist die Zeit viel zu schnell vergangen. Ich habe viele Babysachen von Lenny aufgehoben, in der Hoffnung auf ein zweites kleines Wunder. Ich wollte nie zwei Kleinkinder im selber Alter haben, habe eher an einen Altersunterschied von 5-6 Jahren gedacht. Doch nun sind es doch 12 Jahre geworden.
Der Vorteil: Lenny freut sich mega auf seine kleine Schwester und kann es kaum erwarten, ein großer Bruder zu sein. Ich denke auch, dass er mir sicher ganz viel helfen wird, da er auch jetzt schon viel nachfragt, wie man Windeln wechselt oder für was man Mulltücher braucht. Er wird ganz bestimmt ein ganz toller großer Bruder, da er Kinder liebt und sehr gut mit ihnen umgehen kann. Deshalb sehe ich den Altersunterschied als großen Vorteil, denn so habe ich einen kleinen Helfer, der mich unterstützen kann und einen zusätzlichen Beschützer, der auf seine Schwester aufpasst. 🙂

Schwanger-mit-38-Noch-einmal-Mama-werden-shooting-beige

Schwanger-mit-38-Noch-einmal-Mama-werden-shooting-babybauch

Wie war die Schwangerschaft?

Die letzten 39 Wochen sind wie im Nu vergangen. Klar, anfangs hat man noch geglaubt, dass alles irgendwie ewig dauert. Außerdem hatte ich mit 37/38 Jahren viel mehr Angst vor Komplikationen, als mit 25 Jahren. Ich habe mir ständig Horrorgeschichten im Internet durchgelesen, was alles passieren kann. Außerdem ist bei den Ärzten das Wort „Risiko-Schwangerschaft, weil schon über 35 Jahre“ immer wieder im Raum gestanden. Ständig habe ich mir folgende Fragen gestellt:

  • Wann spüre ich mein Baby endlich?
  • Wird es gesund sein?
  • Wann ist endlich der nächste Ultraschalltermin?
  • Hoffentlich schlägt das Herz kräftig?
  • Wann habe ich die Gewissheit, dass ich keine Fehlgeburt erleiden werde?
  • Werde ich das alles noch einmal schaffen?

Etwas ruhiger bin ich dann geworden, nachdem die Nackenfaltenmessung und das Organscreening ohne Auffälligkeiten überstanden war. Da ist mir dann wirklich ein Stein vom Herzen gefallen. Aber wirklich sorgenfrei bin ich noch immer nicht, die Angst um mein Kind wird mich aber wohl mein Leben lang begleiten, denn so ist das Leben als Mama einfach. Egal ob beim großen Bruder oder der kleinen Schwester, sie werden immer meine Babies bleiben und meine Gedanken werden sich ein Leben lang um sie drehen und ob es ihnen gut geht.

Schwanger-mit-38-Noch-einmal-Mama-werden-shooting-blau2

Schwanger-mit-38---Noch-einmal-Mama-werden-shooting-blau

Ein kleiner Nachzügler

Die ganze Familie freut sich auf alle Fälle schon sehr auf die kleine Lilliana Anastasia und wir zählen schon die Tage, bis sie endlich da ist und unser Leben bereichert.

Bilder Copyright www.maggyswildworld.com

 
   

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here