Frauen haben ständig ein haariges Problem an den Beinen, unter den Achseln und im Intimbereich.
Gäbe es eine Wunderpille, die die Härchen an den besagten Stellen dauerhaft entfernt, würden viele Millionen Frauen auf der Welt dankbar sein und der Erfinder ein sehr reicher Mann werden.

über Rasierer, Epilierer und dauerhafte Haarentfernung

Bei mir ist es so, dass ich mir fast täglich die lästigen Haare unter der Dusche wegrasiere. Natürlich habe ich auch schon andere Methoden ausprobiert, finde aber dennoch die schmerzfreie Variante am einfachsten und angenehmsten. Für die Achselpartie verwende ich aber seit Jahren meinen Epilierer, da die Härchen so nur mehr sehr fein nachkommen. Es reicht mittlerweile die Partie einmal in 2 Wochen zu bearbeiten. So lange dauert es, bis sie nachgewachsen sind.

haarentfernung-rasierer-enthaarungscreme-epilierer

das schmerzhafte Beine Epilieren

Früher habe ich sogar meine gesamten Beine regelmäßig enthaart, doch die Wirkung hat nie sehr lange angehalten. Meist musste ich schon nach 2 Tagen erneut mit der Prozedur beginnen. Da das ganze sehr zeitintensiv und auch ziemlich schmerzhaft war, machte mir das Ganze überhaupt keinen Spaß, ganz im Gegenteil ich fand es sogar ziemlich nervig.

Als ich damals mit Lenny schwanger wurde, habe die die Schmerzen vom Epilieren dann plötzlich gar nicht mehr an den Beinen ausgehalten und bis heute darauf verzichtet.

Mit Enthaarungscremen kann ich leider auch gar nichts anfangen, da ich einfach kein großer Fan von Chemie bin. Ich mag den Geruch nicht und ich empfinde die Einwirkzeit von den Cremen, als zu lange und habe sie meist viel zu früh abgewaschen, was den Effekt dann immer stark vermindert hat.

dauerhafte Haarentfernung

Eine weitere Möglichkeit ist natürlich auch die dauerhafte Haarentfernung. Bis vor kurzem war ich der Meinung, dass das mit hellen Haaren, wie ich sie habe, gar nicht funktionieren kann, aber mittlerweile gibt es am Markt auch schon Geräte, wie den IPL InMotion 2020 S.i.M.P.L der auch das schon kann. Nähere Infos dazu findet ihr hier.
Mit solch einem Profi-Gerät kann man auch leicht sein eigenes Schönheitsinstitut eröffnen, nicht nur wegen dem praktischen Touchscreen und der flexiblen Einsetzbarkeit. Damit kann man nämlich nicht nur Haare schmerzfrei entfernen, denn der IPL InMotion 2020 S.i.M.P.L kann auch zur Hautverjüngung (Rejuvenation) und zur Behandlung von Akne angewendet werden.

In meinem Bekanntenkreis haben sich übrigens schon ein paar Damen an eine dauerhafte Haarentfernung herangewagt und sind auch ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Man braucht ca. 6-8 Behandlungen in einem Abstand von 1-2 Monaten. Hierfür muss man die behandelnden Stellen vorab mit einem Gel einschmieren und mit Folie umwickeln, damit die Haut im Anschluss für die Behandlung betäubt ist, sonst sind die Schmerzen zu groß.
Die Wiederholung der Behandlungen ist deshalb so wichtig, da man nur mit den Haaren arbeiten kann, die sich in der Anagenphase befinden, also im Wachstum sind.

Nach den Behandlungen ist das Ergebnis aber dann wirklich sehenswert und nur mehr vereinzelt erblickt man kleine Härchen.
Dennoch sollte man laut Erfahrungsberichten weiterhin 1-2 Mal im Jahr eine Behandlung wiederholen, damit der haarlose Zustand garantiert bleibt. Epilieren ist dabei aber ein NoGo.

Wie entfernt Ihr euch eure Körperbehaarung? Habt Ihr schon einmal über eine dauerhafte Haarentfernung nachgedacht?

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here