Die größte Motivation Sport zu betreiben, ist mein Sohn. Würde er mich nicht ständig fragen, wann wir wieder ins Fitnesscenter gehen, würde ich vermutlich lieber auf der Couch hängen und Fernsehen, als hartnäckige Fettpölsterchen zu bekämpfen.

Da Lenny aber seit einiger Zeit auch Kinder-Mitglied in meinem Fitnesscenter ist, dort Spielen, Basteln und selbst Sport betreiben kann, ist er mein perfekter Trainingspartner und Motivator.

Ab zum Sport – Deep Work, Yoga und Zumba

Um Spaß am Sport zu haben, ist natürlich auch das richtige Outfit unerlässlich. Shirts, die mich nämlich dick aussehen lassen, frustrieren mich nämlich eher und dann verziehe ich mich lieber schnell in die Sauna, als noch länger meinen Anblick im Spiegel ertragen zu müssen.

Deshalb belohne ich mich von Zeit zu Zeit selber mit einem schönen Sport-Outfit, damit die Laune wieder steigt und ich mich rundum wohl fühle.

Yoga – Anstrengung und Entspannung in einem

Am Wochenende besuche ich gerne ruhigere Kurse, wie Yoga oder Pilates, um mich nach einem stressigen Arbeitsalltag zu entspannen. Hierfür braucht man besonders bequeme Kleidung, mit der man sich gut bewegen kann und die schön warm hält.
Mir wird nämlich gerade in der Entspannungsphase nach den Übungen oft sehr kalt, was ich dann als sehr unangenehm empfinde, deshalb trage ich beim Training immer gerne lange Leggins.

Beim Training sind auch Schweißbänder immer sehr praktisch. Viele bunte Farben sind davon erhältlich und dadurch sind sie auch zusätzlich ein modisches Accessoire.

nike-leggins

Yoga ist für mich der perfekte Ausgleich. Verspannungen lösen sich und ich fühle mich nach dem Training voller Energie.

nike-outfit2

Deep Work –  das Training nach Ying & Yang

Ein großer Fan bin ich auch von Deep Work, ein 7 Elemente Training nach Robert Steinbacher. Es handelt sich um ein extrem effektives, funktionales Training, bei dem gerade die Tiefenmuskulatur gestärkt wird. Es ist ein stetiger Wechsel zwischen Halten und Loslassen, wodurch die Fettverbrennung angeregt wird.

Bei beiden Kursen ist man übrigens barfuss, damit die Übungen effektiv ausgeführt werden können.

Let’s have fun with Zumba

Jeden Freitag ist außerdem Zumba auf meinem fixen Trainingsplan. Ich liebe das Tanz-Workout, denn hier kann man gemeinsam Tanzen, Spaß haben und gute Musik hören. Positiver Nebeneffekt – man verbrennt ordentlich Kalorien.

Für dieses Training braucht man auch die richtigen Schuhe. Neu gekauft habe ich mir die Nike Air Max, da sie nicht nur schick aussehen, sondern auch perfekt dämpfen. Ich freue mich schon wieder aufs Laufen im Frühjahr, es wird sicher ein Genuss sein, mit ihnen laufen zu gehen. Im Herbst / Winter bin ich einfach nicht motiviert genug um laufen zu gehen.

nike-air-max

die richtige Tasche

Meine Trainingssachen verstaue ich übrigens in meiner kompakten Trainingstasche von Nike. Sie hat die optimale Größe, um Kleidung, Handtuch, Schuhe und andere Kleinigkeiten gut zu verstauen, ist dabei aber auch nicht zu groß und klobig.

nike-tasche-jello

Das war mein aktueller Trainingsplan. Ich bemühe mich 3 Mal die Woche Sport zu betreiben, nicht nur um fit zu bleiben, sondern auch weil es mir wirklich Spaß macht und ich mich dann einfach besser fühle.

nike-outfit-getragen

Outfit:

Nike Leggins, Nike Air Max, Schweißbänder und Shirt via def-shop.com
Nike Tasche von Jello Schuh
Glasflasche von Flaska

Wie sieht euer aktueller Trainingsplan aus?

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here