Werbung / Pressereise

Am dritten Tag der Pressereise nach Slowenien erwartete uns ein sehr spannendes Programm. Am Plan standen der Besuch der berühmten Skiflugschanze Planica, bei der es auch ein cooles Flying Fox gibt. Außerdem ein Ausflug zum wunderschönen See Zelenci, zur russischen Kapelle Vrsic, zum Wasserfall Pericnik, zur Burg Kamen und ein Spaziergang durch das Städtchen Radovljica.
Hier könnt Ihr noch die Berichte über die Regionen Smartno, Pomurje und Kranj nachlesen.

Naturschutzgebiet Zelenci

Nach dem Frühstück machten wir eine kleine Wanderung zum Sumpf und zum See Zelenci, die sich beim Dorf Podkoren befindet. Das Naturreservat versteckt sich auf der Südseite der Hauptverkehrsstraße und bietet ein Zuhause für viele Pflanzen- und Tierarten. Der smaragdgrüne See mit seinen vielen kleinen Quellen ist wirklich ein Highlight und einen Besuch wert. Besonders magisch ist der Moment, wenn sich in die Wolken und die Sonne in der Wasseroberfläche spiegeln.

Zelenci
Podkoren 75
4280 Kranjska Gora
https://kranjska-gora.si/de

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-zelenci-vicky

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-zelenci-breit

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-zelenci

Nordic Center Planica

Nach dem Ausflug zum See fuhren wir zum Nordic Center Planica, wo sich auch die berühmte Skisprungschanze befindet. Insgesamt gibt es im Areal 7 Skisprungschanzen, bei denen sich Skispringer und Skiflieger aus der ganzen Welt auf die kommenden Wettbewerbe vorbereiten können. Es ist wirklich ein Erlebnis den jungen Burschen und Mädchen beim Skifliegen zuzusehen.
Im Center gibt es außerdem einen Windkanal, ein Museum von Planica, eine Aussichtsplattform, eine Skihalle mit Schnee für Skilanglauf und eine sehr aktionreiche Flying Fox Anlange. Da ich ein richtiger Adrenalin Junkie bin, wollte ich die Zipline natürlich unbedingt ausprobieren. Diese befindet sich direkt bei der Riesenschanze Planica und es handelt sich um die steilste Zipline der Welt. Hinauf kommt man mittels Sessellift und ein Ticket kostet € 25. Bei der Abfahrt soll man ein Gefühl dafür bekommen, wie sich ein Skiflieger fühlt, wenn er die Planica hinunterfährt und den 566m langen Absprung wagt. Man erreicht dabei Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h, ein wirklich großer Spaß, den ihr unbedingt einmal ausprobieren müsst. Das Gefühl die Planica Skisprungschanze hinunterzufliegen ist einfach unbeschreiblich.

Nordijski center Planica
Kranjska Gora
www.planica-zipline.si/de

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-zipline-vicky

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-zipline

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-2023

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-sprungschanze

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-skihalle

Kosobrin Blockhütte in Kranjska Gora

Nach dem aktionreichen Vormittag freuten wir uns schon auf ein deftiges Mittagessen in der gemütlichen Blockhütte Kosobrin. Serviert werden typisch slowenische Gerichte, wie Gulasch, Eintöpfe und Krainer Würstel, aber auch Ribs und Fleisch aus dem Smoker und hausgemachte Strudel und Kürbiskerneis. Die Gerichte werden bei der Feuerstelle im Garten frisch zubereitet und dazu trinkt man am besten einen wärmenden Tee und macht es sich beim Kachelofen gemütlich.

Kosobrin
Borovška cesta 113
4280 Kranjska Gora
https://kosobrin.eu/de

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-lunch-log-cabin    Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-würstel-log-cabin

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-schmarrn

Russische Kapelle Vrsic

Die russische Kapelle wurde 1917 von überlebenden russischen Kriegsgefangenen erbaut und dem hl. Wladimir gewidmet. Der Gedenkort wurde errichtet, da beim Bau der Straße über den Vrsic viele Soldaten durch eine Lawine begraben wurden und sterben mussten. Damit man die Geschichte interaktiv miterleben kann, gibt es die Augmented Reality APP „Russian Chapel“. Bei verschiedenen Scan Stationen kann man die Soldaten bei der harten Arbeit beobachten und das Ausmaß des Unglück live miterleben. Eine wirklich tolle Idee und ein Erlebnis für die ganze Familie.

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-russische-kapelle

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-aufmented-reality-vrsic

ELAN Ski Museum

Ein weiteres Highlight in Kranjska Gora ist definitiv das ELAN Ski Museum, das sich im Gebäude der Skifabrik befindet. Seit mehr als 70 Jahren werden hier die Premium Ski für die ganze Familie produziert und seit 2018 kann man das ELAN Museum besuchen. Im unteren Bereich lernt man etwas über die Geschichte des Skifahrens kennen und sieht die Entwicklung vom Holzbrett bis zu den Amphibio-Technologie Ski. So lernt man auch den Erfinder von ELAN, Rudi Finzgar kennen, der 1945 mit seinem Handwerk begann und zahlreiche Skier und Sportausrüstungen (auch Tennisschläger und Boote) produzierte. Toll finde ich auch die interaktive Station, bei denen Kinder und Erwachsene lernen, aus wie vielen Schichten so ein Ski besteht und diesen selber zusammenbauen können und es gibt auch einen Slalom Simulator, der richtig Spaß macht.

Alpine ski museum Elan
Begunje 1
Begunje na Gorenjskem
http://museum.elanskis.com

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-eingang

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-elan-museum

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-holzski

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-ski-simulator

Burgruine Kamen

Letzter Stop vor dem Abendessen war die Burgruine Kamen (dt. Burg Stain), die frei zugänglich ist. Diese steht auf einem Felskamm, in der Nähe des Dorfes Begunje, bei Radovljica. Einst lebte hier der Turnierritter Gasper Lambergar. Es macht richtig Spaß durch die Ruine zu streifen und dunkle Ecken zu erforschen. Leider ist die Burg so zerfallen, da die Steine der Gemäuer, in früheren Zeiten, einfach von den Bewohnern entfernt wurden und als neues Baumaterial für Gebäude im Ort genutzt wurden.

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-burg-kamen

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-kamen

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-burg-reste

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-burgruine

Bledrose Hotel

Die letzte Nacht der Pressereise in Slowenien sollten wir im entzückenden Bled Rose Hotel verbringen. Bled ist generell ein bezaubernder Ort und das moderne Hotel Bled Rose hat mein Herz im Sturm erobert. Zahlreiche Foto-Hotspots laden zum Verweilen und Staunen ein. Der Frühstücksraum erinnert an einen Dschungel und es läuft sogar ein Gorilla herum. Ein Live-DJ sorgt bei jeder Mahlzeit für tolle Sounds und die Rosenwand mit dem großen Teddybär ist einfach nur märchenhaft. Auch das Martin Feast Dinner schmeckte ausgezeichnet und ich träume jetzt noch vom Gänsebrust Tartare, das auf goldenen Tellern serviert wurde.

Bledrose Hotel d.o.o.
Cesta svobode 8
4260 Bled
www.bledrose.com

Im nächsten und letzten Bericht über meine Pressereise nach Slowenien erzähle ich euch von unserem Ausflug nach Kranj, den Schächten unter der Altstadt und das Cabinet des Janez Puhar.

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-rose-bled

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-bled-rose-teddy     Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-ganslmenü

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-gans-filet       Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-bled-rose-sorbet

Besuch-Skiflugschanze-Planica-und-Elan-Skiwerk-bled-rose-frühstück

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here