In letzter Zeit wurde ich Zeugin eines faszinierenden Phänomens: Die Kleidung meines Freundes wird immer enger und kürzer. Vor allem seine Hemden machen uns zu schaffen.
Natürlich liegt die Vermutung nahe, dass er einfach zugenommen hat und sie deshalb nicht mehr passen. Oder es liegt an der Qualität der Stoffe. Zwar wasche ich unsere Wäsche sehr selten mit über 40°C und bisher sind meine Kleidungsstücke auch noch nie eingegangen, aber vielleicht gibt es ja gröbere Qualitätsunterschiede bei der Männeroberkleidung.

Gibt es tatsächlich Qualitätsunterschiede bei Hemden?

Viele Männer kaufen ihre Hemden nur bei Top Designern und traditionsreichen Qualitätshäusern ein, weil die Meisten davon ausgehen, dass teure Hemden auch gleich viel hochwertiger sind, als Günstige. Andere kaufen die Hemden lieber beim Diskounter ein, weil sie dadurch nicht nur einiges an Geld sparen, sondern auch die Qualität überzeugend ist.
Ein Hemd sollte zumindest gut sitzen, einen hohen Tragekomfort haben und das Material sollte sich auch gut anfühlen. Natürlich sollten sich auch die Nähte nicht schon nach dem zweiten Waschgang auftrennen.

Seidensticker im Hemden Guide

Auf der Hemden Guide Website werden nicht nur die wichtigsten Hemdenmarken vorgestellt, sondern man erhält auch Bügeltipps und interessante Infos zu Webarten und Kragenformen.
Eine Marke mit hohem Bekanntheitsgrad, die zu den führenden Oberbekleidungsherstellern gehört, ist die Firma Seidensticker, die es bereits seit über 90 Jahren gibt. Die Hemden, deren Logo eine Krone ist, produziert mittlerweile nicht mehr nur Oberbekleidungen für Herren, sondern auch Blusen für Frauen und Krawatten.
Die günstigeren Kollektionen, wie Seidensticker Uno, die sich durch bügelleichte Stoffe auszeichnet, gibt es bereits ab ca. € 40.

Und glaubt es mir, da ich in den letzten Monaten viele Hemden bügeln musste, da sie mein Freund beruflich häufig braucht, achte ich ganz besonders darauf, dass wir nur mehr Hemden kaufen, die das Schildchen bügelfrei tragen, denn so erspart man sich eine Menge Arbeit.

Kauft ihr die Hemden für eure Männer oder kaufen sie ihre Oberbekleidungen lieber selber? Welche Marken überzeugen euch qualitativ?

1 Kommentar

  1. Ja das stimmt, dass manche Markenhemden immer kleiner werden. Die Stoffe vertragen manchmal höchstens 30 Grad. Seit dem wir aber die Hemden bei Walbusch kaufen, haben wir dieses Problem nicht mehr. Bei uns ist es verschieden, mein Mann kauft sich Hemden gerne selber oder nimmt sie auch gerne als Geschenk. Wir suchen sie aber immer zusammen aus. Bei Walbusch gibt es auch oft Angebote, nimm zwei Hemden und zahl nur eines, das nützen wir immer aus.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here