Der Sommer, er ist endlich da. Um Sonne, Pool und Outdoor Aktivitäten aber ausreichend genießen zu können, darf man keinesfalls auf die richtige Sonnenpflege vergessen.

Mein Sohn hat sehr helle Haut und die ersten sonnigen Monate creme ich ihn stets mit einem 50er ein, damit er ja keinen Sonnenbrand bekommt. Erst im Spätsommer nutze ich dann auch schon Mal einen 30er, aber das ist eher die Ausnahme.

Kinderhaut und Sonnenschutz

Kinderhaut ist besonders sonnenempfindlich, da die Haut viel dünner, als die der Erwachsenen ist. Erst im Laufe der ersten Lebensjahre erhält die Kinderhaut die Fähigkeit ausreichend Pigmente zu bilden, denn Babys können noch gar nicht braun werden. Deshalb sollten sie der Sonne überhaupt nicht ausgesetzt werden und mit Sonnenschirm und Kleidung vor direkter Sonnenbestrahlung geschützt werden.

Sonnencremen für Kinder im Test

Meine 3 Lieblings-Sonnencremen für Kinder möchte ich euch hier nun zeigen, die mein Sohn stets gut verträgt und die auch zuverlässig schützen.

sonnencremen-test-kinder

La Roche-Posey – Anthelios Dermo-Kids 50+

Diese Sonnencreme hat mit ihren 50ml eine praktische Größe, die in jede Handtasche passt. Ob im Park, am Spielplatz oder im Schwimmbad, hier wird mein Sohn durch die Mexoplex Filtertechnologie langanhaltend geschützt. Die Creme ist wasserfest, lässt sich gut vercremen, hat einen zweifach höheren UVA-Schutz als von der EU vorgeschrieben und enthält noch dazu hautberuhigendes Thermalwasser aus La Roche-Posey. Die Anthelios Dermo-Kids 50+ kann auch bei sonnenempfindlicher Haut und bei Neurodermitis neigender Baby-Haut verwendet werden. Erhältlich mit SPF 50+ zu einem Preis von € 14,90.

la-roche-posey-anthelios

Dado Sens Sun – Sonnen-Creme Kids

Wer auf der Suche nach einer Naturkosmetik-Alternative für Kinder ist, dem kann ich die Sonnencreme von Dado Sens empfehlen. In dem Fläschchen sind auch 50ml enthalten, passt ebenso gut in jede kleinere Handtasche und ist somit immer griffbereit. Die Sonnencreme bietet auch einen hohen, wasserfesten Schutz mit pflanzlichen Pflegewirkstoffen. Sie kann bei zarter Kinderhaut, aber auch bei Neurodermitis und Psoriasis angewendet werden. Enthalten sind Wirkstoffe wie Astaxanthin, Vitamin E und Panthenol für eine optimale Pflegewirkung und eine gute Feuchtigkeitsversorgung. 50ml gibt es mit SPF 30 und SPF 50 und kostet jeweils € 19,90.

dado-sens-sonnencreme-kids

Nivea Sun Kids – Pflegendes Sonnenspray

Der Klassiker unter den Sonnencremen für Kinder ist gewiss Nivea. Die Idee eines färbigen blauen Sonnensprays für Kinder ist sehr gelungen und mein Sohn liebt sie. Durch die Färbung ist ein gleichmäßiges und lückenloses Auftragen möglich und die Farbe verschwindet natürlich auch wieder beim Einreiben. Es bleibt ein zuverlässiger UVA/UVB Schutzfilm zurück und das Tolle an dieser Creme: Die Kinderhaut ist sofort nach dem Eincremem geschützt. Perfekt also für schnelle Badeaktionen mit hibbeligen Kindern. Erhältlich ist der Sonnenspray mit SPF 30 und SPF 50 zu einem Preis ab € 16,99.

nivea-sun-sonnencreme-kids

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here