Bei unserer Pressereise zum Fuschlsee war unser Highlight neben dem Sommerrodeln gewiss auch die Zillenschifffahrt am Fuschlsee. Zum Glück hatten wir sonniges Wetter damit wir den Anblick des türkisblauen Wassers noch besser genießen konnten. Nach einem leckeren Frühstück im Hotel Gasthof am Riedl sind wir vormittags aufgebrochen und zum Fuschlsee gefahren.

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl

In Fuschl am See kann man mit der Fuschlerin eine idyllische Fahrt über den See unternehmen, ein Erlebnis, das der ganzen Familie gefallen hat. Die Fuschlerin ist eine Zille, die während der Fahrt einen tollen Panoramablick bietet. Die Zille ist übrigens ein spezielles Boot mit spitz zusammenlaufenden Rupfenden und einem Dach, das vor Sonne und Regen schützt.
Während der Fahrt kann man die Salzburger Berge und Landschaften betrachten und das Schloss Fuschl in seiner vollen Pracht begutachten. Endstation ist bei der Seepromenade, wo sich die eigene Schlossfischerei befindet, die herrlichen frisch gegrillten Fisch anbietet.
Eine Fahrt am Fuschlsee kann man täglich von Mai bis Oktober ab 10:30 unternehmen. Eine Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsene € 9, Kinder ab 7 Jahren zahlen € 3,50.

Zillenschifffahrt mit der ‘Fuschlerin’
Seestraße 30
5330 Fuschl am See

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl blick auf den see

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl fuschlerin blick auf see

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl die fuschlerin

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl fuschlerin blick auf see das schloss

Die Schloss Fuschl Fischerei

Nach der Fahrt mit der Fuschlerin wurden wir an der Seepromenade vom köstlichen Duft frisch geräucherter Forellen überrascht. Als großer Fisch-Fan musste ich deshalb einen Stopp einlegen und eine Forelle kaufen. Dazu passend wird als Jause Oberskren und Bauernbrot gereicht. Die Schlossfischerei hat im Sommer täglich von 8:00 – 18:00 Uhr geöffnet und bietet einen wundervollen Ausblick über den Fuschlsee.

Schloss Fuschl Fischerei
Schloss Strasse 19
5322 Hof bei Salzburg

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl fischerei blick auf see

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl fischerei hund im see

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl fischerei frische forelle

Das Schloss Fuschl

Nach der leckeren Stärkung unternahmen meine Familie und ich noch einen kurzen Spaziergang zum wundervollen Schloss Fuschl. Dieses Schloss wurde im Stil der Renaissance erbaut und dient ab dem 15. Jahrhundert als Jagdschloss. Seit 1947 ist Schloss Fuschl ein Hotel und war in den 1950er Jahren der Schauplatz für die Sissi-Filme mit Romy Schneider. Heute befindet sich neben dem Hotel noch ein kleines Sissi Museum mit Requisiten und Behind the Sciences Videos, das man kostenlos besuchen kann.

Schloss Fuschl
Schloss-Straße 19
5322 Hof bei Salzburg

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl jägerhaus

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl sissi museum

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl sissi museum interieur requisiten

Das Fuschlseebad

Nach der Rückfahrt mit der Fuschlerin besuchten wir noch das Fuschlseebad, das sich 10 Minuten zu Fuß entfernt von der Ein/Ausstiegsstelle der Zillenschifffahrt befindet. Es handelt sich um ein Schwimmbad mit Rutsche, die direkt in den Fuschlsee führt und beheiztem Außenbecken. Optional kann man auch Fitness und Sauna dazu buchen.
Beim Naturbadestrand mit Kieselsteinen kann man die Seele baumeln lassen und die Aussicht auf die Berglandschaft des Salzkammerguts und den See genießen.
Der Tageseintritt für Erwachsene liegt bei € 6,90 und € 3,50 für Kinder.

Fuschlseebad
Dorfstraße 30
5330 Fuschl am See

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl rutsche im seebad

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl strandabschnitt seebad

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl pool im bad

Zillenschifffahrt am Fuschlsee und das Schloss Fuschl vicky und lenny am fuschlsee

Pressereise

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here