Werbung/Einladung

Für Schokolade, Pralinen und Schokowaffeln kann man mich immer begeistern. Deswegen habe ich mich auch sehr über die Einladung von Heindl gefreut einmal hinter die Kulissen der Schokoproduktion zu blicken.

Die Geschichte von Heindl und Pischinger

Das Traditionsunternehmen Heindl wurde 1953 vom Konditormeister Walter Heindl senior in Wien gegründet. Gemeinsam mit seiner Frau fertigte er Konfekt und Likörpralinen an. In den 1960er Jahren wurde der Firmenstandort vom 5. Bezirk in den 23. Bezirk verlegt und die Produktion ausgeweitet. Durch den großen Erfolg von Heindl wurde künftig nicht nur der Wiener Fachhandel beliefert, sondern auch in den 1970er Jahren die ersten Eigenfilialen eröffnet.
2006 übernahm das österreichische Familienunternehmen Pischinger und deren Mitarbeiter. Das von Leopold Pischinger gegründete Unternehmen blickt auf eine 170-jährige Geschichte zurück und ergänzt mit seinen Schokoladenwürfeln, Zuckergalanteriewaren und Biskuits das süße Sortiment von Heindl.

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-doftorgel

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-nüsse-schoko

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-in-die-tüten

100% Fairtrade-Kakao und Umweltschutz

Der wichtigste Rohstoff im Unternehmen ist natürlich der Kakao. Seit 2014 setzt Heindl auf 100% fair gehandelten Kakao. Durch diesen Schritt erhalten Kakao-Bauern in Equador und Westafrika einen fairen Preis für ihre Produkte. Alle anderen Rohstoffe werden großteils von österreichischen Lieferanten bezogen, um heimische Arbeitsplätze zu sichern und Transportwege einzusparen. Im Haus wird außerdem Grander Wasser genutzt und für die Gelee Früchte auf die vegane Agar Agar Alternative zurückgegriffen.
Heindl besitzt außerdem die größte private Photovoltaik-Anlage Wiens auf dem Dach der Produktionsstätte. Damit können jährlich rund 24 Tonnen CO2 eingespart werden.

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-gellee

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-in-die-kartons

Zu Besuch bei Heindl im Schokomuseum Wien

Das Schokomuseum ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Hier erfährt man alles rund um das Thema Schokolade und die Entstehungsgeschichte. So kann man auch rohe Kakaobohnen probieren und bei verschiedenen Tests herausfinden, wie gut unsere Geschmacks- und Riechnerven wirklich sind. Außerdem kann man exklusive Einblicke in die Produktion der Süßwaren von Heindl und Pischinger erhalten. An mehrere Standpunktion gibt es natürlich auch so einige Kostproben und man darf so viel Naschen wie man mag. Ein Traum für alle Schokobegeisterten.

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-schokowaffeln

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-schokoherzen

Pischinger Torten Workshop

Beim Pischinger Torten Workshop durften wir uns außerdem als Konditorlehrlinge beweisen und eine Oblatentorte kreieren. Das hat großen Spaß gemacht und das Erlebnis für die ganze Familie kann ich euch sehr empfehlen.
Es werden das ganze Jahr über solche Kurse angeboten. Man kann sich auch für Pralinen Workshops, Mozartkugel Workshops oder vegane Pralinen Workshops anmelden. Nähere Infos findet Ihr unter: www.schokomuseum.at/de/pralinen-workshops

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien

Zu-Besuch-bei-Heindl-im-Schokomuseum-Wien-fertige-torte-oblatten

Schokomuseum Heindl
Willendorfer Gasse 2-8
1230 Wien
https://www.schokomuseum.at  

1 Kommentar

  1. 🙂 Liebe Vicky,
    das klingt und schaut sehr lecker aus. Werde ich mir für den nächsten Wien-Besuch der Lütten merken!
    Ich war am Samstag bei Zotter…auch nicht zu verachten!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here