In eigener Sache

von -
3 1607

Der Sommer 2014 steckt voller neuer Modehighlights und diese machen Lust auf mehr. Wer also seinen Kleiderschrank ein bisschen aufpeppen möchte, sollte aktuell auf Naturprints, Midi-Röcke, zarte Spritze und Trends der Neunziger Jahre setzen.  

Der Sommer wird farbenfroh

„Gelb ist das neue Pink“- so lautet wohl das Motto in diesem Sommer. Die leuchtenden Pink- und Rottöne, die den letzten Sommer dominierten, werden in dieser Saison vom leuchtenden Gelb abgelöst. Glücklicherweise gibt es die Farbe in vielen Nuancen, so dass von Zitrone bis Safran für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Ein weiterer farbenfroher Trend sind die neuen Naturprints. Von Ananas über Palmen bis hin zur Dschungelblume – diese Prints wird man in dieser Saison wohl häufiger auf T-Shirts, Hosen und Blazern finden.

Auch an den Füßen wird es bunt. Die aktuellen Schuhtrends kommen in knalligen Farben daher und machen einfach gute Laune. Nachdem in den vergangenen Jahren die Absätze in die Höhe geschossen sind, werden die Schuhe in diesem Jahr zum Glück wieder flacher. Außerdem werden Ballerinas (zum Beispiel auf www.salamander-online.de) nun wieder spitz statt rund.

Die Neunziger sind zurück

Einige werden sie nicht vermisst haben, aber tatsächlich haben es die Neunziger zurück auf die internationalen Laufstege geschafft. Diesen Sommer kommen Latzhosen, bauchfreie Oberteile (jetzt als Crop Tops bezeichnet) und Spaghettiträger zurück in die Kleiderschränke. Auch der Grunge-Style und verwaschene Jeans erleben ein Revival. Allerdings kommt der Neunziger-Look eher elegant als abgerockt. So verlieren die Spaghetti-Tops dank fließender Stoffe ihren Unterwäsche-Look und selbst Netzoberteile und Cut-outs kommen schicker daher.

Spitze bleibt, der Bleistiftrock wird länger und die Brillen werden rund

Auch 2014 bleibt uns die zarte Spitze erhalten. Die ganz Mutigen unter uns tragen sie in diesem Sommer im Allover-Look. Wem das zu viel ist, trägt beispielweise ein Spitzenoberteil kombiniert mit einem Volantrock. 
Der Bleistiftrock wird 2014 etwas länger und geht bis knapp unter das Knie. Besonders trendy sind Sie, wenn Sie die knieumspielenden Bleistiftröcke im angesagten Lasercut-Muster tragen.

Und was darf im Sommer auch nicht fehlen? Richtig – eine Sonnenbrille. Diese wird kugelrund. Das Beste daran: diese Brillenform passt angeblich zu jeder Gesichtsform.

Weitere Sommertrends 2014

Die Mode für den kommenden Sommer ist vielfältig wie nie. So kann man mit dem Matrosen-Look, genauso wie mit dem Collage-Look nichts falsch machen. Auch lässige Westen peppen jedes Outfit auf und Statement-Sweater sowie Transparenz bleiben aktuell.

Doch Trends kommen und gehen. Und ich bin schon gespannt, was sich wirklich durchsetzen wird.
Welcher Sommertrend 2014 gefällt euch am Besten und was geht eurer Meinung gar nicht?  

Da heute das Wetter endlich wieder einmal sonnig war, dachten wir uns, dass wir mit Lenny einen Ausflug in den Naturpark Sparbach machen. Streichelzoo, Wildtiere und ein großer Natur- und Wasserspielplatz klangen sehr verlockend  und würden unserem Sohn sicher viel Spaß machen.

Ausflug in den Naturpark Sparbach

Nach Sparbach haben wir nur ca. 30 Minuten mit dem Auto gebraucht und waren gleich ganz angetan vom schönen Naturpark.

wasser-sparbach

brücke-im-park

Rehe, Wildschweine und Schafe

Ich war ja schon als Kind ein großer Fan von Wildparks. Die größte Freude hatte ich immer, wenn ich die Schafe, Ziegen, Rehe und Kleintiere im Tierpark Hochkreut und in der Grünau streicheln durfte (ich bin ja ursprünglich aus Oberösterreich).
Auch mein Sohn Lenny war sofort ganz angetan von den zahmen Tieren. Während wir im Naturpark Sparbach entlang gingen trafen wir am Weg auch hin und wieder ein frei herumlaufendes Schaf oder ein Wildschwein, dass mir etwas später am Tag noch zum Verhängnis wurde.

reh-vicky-selfie

Natur- und Wasserspielplatz

Wenn man mit Kindern im Naturpark Sparbach ist, sollte man auf jeden Fall auch zum großen Natur- und Wasserspielplatz schauen. Hier kann man über ein Spinnennetz in ein Baumhaus mit großer Rutsche klettern, am Xylophon Waldmusik spielen, beim Bach Dämme bauen und andere Wasser Experimente unternehmen.

lenny-im-Naturpark

Angriff vom Wildschwein

Nachdem es gegen 16 Uhr etwas kühler wurde und unsere Jause fast aufgegessen war, machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause.
Unser Weg führte wieder beim frei herumlaufenden Wildschwein vorbei, das gerade auf der Suche nach Futter war und schnuppernd am Weg herumlief. Da ich noch ein Stückchen Brot von Lenny übrig hatte, habe ich ihm dieses zugeworfen, was ein fataler Fehler war.

Es kam daraufhin auf mich zugeschossen und versuchte mich mehrmals in die Hände und in die Hüfte zu beissen. Verzweifelt habe ich versucht, es zu verscheuchen und bin absichtlich nicht davon gelaufen, da man lieber ruhig bleiben sollte, wie ich gelesen habe.
Das Wildschwein stupste mich aber immer mehr und biss oder zwickte mich schlussendlich dann doch noch in der Hüfte. Aus Panik lief ich natürlich sofort davon und das Schwein mir hinten nach. Ich hatte solche Angst und wusste nicht, was ich tun sollte. Beim Streichzoo gab es zum Glück einen Zaun, hinter dem ich mich versteckten konnte.
Das Wildschwein versuchte noch halbherzig in das Gehege zu kommen, verlor aber dann doch das Interesse und zog von Dannen. Meine Familie und ich nahmen dann sehr schnell die Füße in die Hand und begaben uns schnell zum Ausgang.

wildschwein

Und was lernen wir daraus?

Selbst die liebsten freilaufenden Wildtiere, sind doch nur Wildtiere und können einmal einen schlechten Tag haben. Deshalb nie die Kinder unbeaufsichtigt lassen. Ich bin so froh, dass das Wildschwein nicht meinen Sohn angegriffen hat und er bei seinem Vater in Sicherheit war, während ich verzweifelt davon gelaufen bin.

Und das wichtigste was ich gelernt habe: Es hat schon einen Grund, warum überall angeschrieben ist, dass man die Tiere nicht füttern soll. Dass das aber so schief gehen kann, habe ich heute am eigenen Leibe gespürt und bin froh, dass nichts Schlimmeres passiert ist, als die kleine Bisswunde und ein zerissenes T-Shirt.

aktuelle-Koop

Im Nu ist der launische Mai wieder einmal fast vorbeigezogen. Regen und Sonnenschein wechselten ständig, aber der Regen hat im Wonnemonat Mai eindeutig das Ruder übernommen. Wir können nun nur auf einen endlich heißen Juni hoffen, um endlich ein wenig braun zu werden, damit wir Selbstbräuner und Co endlich in die Ecke verbannen können.

Beauty Favoriten im Mai

Diesen Monat habe ich diese 5 Produkte sehr gerne verwendet und deshalb möchte ich sie euch nun genauer vorstellen.

Wellaflex Form & Finish Haarlack

Ich habe in der Vergangenheit relativ selten Haarspray verwendet. Da ich in letzter Zeit aber oft geglättete Haare trage, ist ein guter Haarspray mit gutem Halt und Schutzfunktion unerlässlich, besonders wenn es ständig regnet. Der kleine Haarlack von Wellaflex passt in jede Handtasche und sorgt für einen ultra starken Halt und Schutz ohne klebrige Haare zu bekommen.

Gillette Venus & Olaz Rasierer

Das ist der erste Rasierer, den ich kenne, der fruchtig beerig riecht. Er ist nicht nur schön pink, sondern hat auch integrierte Rasiergelkissen mit Olaz-Inhaltsstoffen. Während des Rasiervorgangs wird die Haut also bereits mit Feuchtigkeit versorgt und durch die fünf eng aneinander liegenden Klingen sanft gepeelt und Härchen effektiv entfernt.

venus-olaz

Max Factor – Colour Elixir Gloss

Der Lipgloss in der Nuance Luxurious Berry klebt nicht, duftet nach Vanille und sorgt für samtig-weiche Lippen mit Push-up Effekt. Die Farbe ist schön dezent und kann problemlos im Büro getragen werden.

Max Faktor Masterpiece – Colour Precision Eyeshadow

Ich bin ja in der Früh immer viel zu gestresst für ein tolles Augen-Make-up. Mit dem Eyeshadow Stift in der Nuance Pearl Beige 5 lässt sich im Nu ein schöner Schimmer auf die Augen zaubern und er ist noch dazu wasserfest.

max-faktor-geschminkt

Max Factor – Glossfinity Nagellack

Mittlerweile habe ich so viele Nagellacke, dass ich gar nicht mehr weiß welche Farbe ich eigentlich noch nicht habe, bzw. noch haben will.  Der Glossfinity Lack hält sehr gut und lange und gefällt mir in der Nuance Marshmallow 125 sehr gut. Es handelt sich um einen Violett-Rosa farbigen leicht matten Ton, der besonders bei leicht gebräunter Haut sehr edel aussieht. Er deckt zwar bereits gut mit einer Schicht, am Foto sind es aber doch 2 Schichten ohne Überlack geworden, damit die Farbe noch satter wirkt.

max-faktor-glossfinity-marshmallow

 Wie gefallen euch meine Beauty Favoriten im Mai? Kennt ihr bereits eines der Produkte?
 

Am Sonntag fand der 26. österreichische Frauenlauf statt und auch ich war, durch meinen Gewinn beim DM Österreich Gewinnspiel wieder dabei. Mittlerweile war es schon meine dritte Teilnahme und jedes Mal wieder, denke ich mir: Nie wieder.

Chaos pur beim Frauenlauf

Ihr müsst wissen, ich mag das Laufen eigentlich gar nicht. Wenn ich mich aber einmal dazu aufraffe und ich am Laufband ein paar Kilometer laufe, macht es mir sogar (ein wenig) Spaß. Das wichtigste ist auf jeden Fall, dass ich meinen iPod mit meinen Lieblings-House-Lieder bei mir habe. Richtig schön laut muss die Musik dann aufgedreht sein, dann läuft es sich fast wie von selbst.

Blöd ist es natürlich, wenn der iPod eine Stunde vor dem Frauenlauf plötzlich den Geist aufgibt. Ihr könnt euch vorstellen, wie begeistert ich war. Ich wusste nicht, ob ich schreien oder in Tränen ausbrechen soll, doch ich habe mich gefasst und mir überlegt einfach das iPhone zu synchronisieren. Ja perfekt, blöd nur, dass mein PC nicht synchronisieren wollte und mir stattdessen eine Fehlermeldung ablieferte.

Da es mittlerweile halb 9 war, der Lauf aber um 9 anfangen würde, konnte ich mich nicht länger damit beschäftigen und machte mich auf den Weg Richtung Stadion.
Während meiner U-Bahn-Fahrt habe ich mir dann vom iTunes Store schnell ein paar Lieder gekauft, damit ich wenigstens irgendetwas beim Laufen hören konnte. Wenigstens das hat dann geklappt.

Bei der U-Bahn Station Stadion angekommen musste ich mich echt beeilen, damit ich noch rechtzeitig zu meinem Startblock C kam. Natürlich musste ich auch noch dringend aufs Klo und vor allen Toiletten in der Umgebung waren Massen an Menschen, mir blieb also nur der Wald…

Als ich dann endlich beim Startblock angekommen bin, sind meine Lauf-Kolleginnen dann auch schon losgelaufen und ich zum Glück noch pünktlich dabei.

Österreichischer Frauenlauf 2014

Insgesamt sind dieses Jahr 31.020 Frauen und Mädchen aus 88 Nationen beim österreichischen Frauenlauf mitgelaufen. Siegerin war erneut die Portugiesin Ana Dulce Félix mit einer Zeit von 15:41 min. Ich habe den 5km Lauf in 32:18 min bewältigt und bin wirklich stolz auf mich.
Das Gefühl das man hat, wenn man durch das Ziel läuft ist wirklich wunderbar. Zwar überlege ich noch immer ob ich nächstes Jahr wieder dabei bin, da ich doch immer älter (und träger) werde, aber ich liebe den Frauenlauf halt doch irgendwie und deshalb liebe Leute –  man sieht sich wieder beim Frauenlauf 2015 :)

Habt ihr schon einmal was von Floating gehört? Ich wollte diese Entspannungsmethode schon lange einmal ausprobieren.
Als ich vor ein paar Wochen von Momondo gefragt worden bin, ob ich Lust auf ein außergewöhnliches Abenteuer habe, ist mir sofort Floating eingefallen. Im Zuge der Momondo Experiences wurde ich schließlich gemeinsam mit meinem Freund auf die Entdeckungsreise geschickt. Nachdem wir einen Geschenkgutschein erhalten haben, haben wir uns zugleich einen Termin im TimeOutSpa im 6. Bezirk in Wien ausgemacht.

Floating mit Massage im TimeOutSpa

Im TimeoutSpa angekommen, wurde uns zuerst einmal von der Betreiberin Doris Kleveta in Ruhe erklärt, was man beim Floating genau beachten muss.

floating-Wanne

Schwerelos im Wasser entspannen

Floating ist eine Entspannungsmethode, in der man schwerelos im Wasser liegt. Das körperwarme Wasser ist angereichert mit Naturkristallsalzen. Durch den Toten Meer-Effekt wird das Hautbild verbessert und durch die hohe Salzkonzentration scheint es, als ob man auf dem Wasser schwebt.
Im Raum ist man völlig abgeschirmt von äußerlichen Reizen, wodurch eine totale Ausgeglichenheit und pure Entspannung gegeben sind. Durch den Schwebezustand wird zusätzlich die Produktion der Glückshormone (Endorphine) angeregt und das Immunsystem gestärkt.

mario-in-der-floating-wanne

Zusätzlich zum Kerzenlicht kann man den Raum auch, je nach Stimmung in den Farben Blau, Grün oder Rot erstrahlen lassen. Damit nach einer Weile der Nacken nicht schmerzt, gibt es zusätzlich Schwimmnudeln oder Schwimmreifen, die man nach Belieben verwenden kann. Damit der Bauch nach einer Weile nicht abkühlt, steht zusätzlich eine Wärmelampe, die an der Wand montiert ist, zur Verfügung.

Rückenmassage mit Energiearbeit

Nach dem Floating haben wir uns für eine klassische Rückenmassage entschieden, die zusätzlich mit Hot Stones Steinen und Reiki ergänzt wurde. Durch gezieltes Kneten und Dehnen der Muskulatur, wird das Gewebe gut durchblutet und der Stoffwechsel verbessert. Danach wurden warme Basaltsteine auf wichtige Energiepunkte des Körpers gelegt. Durch Handauflegen an den Chakren (Energiezentren) werden Blockaden und Überladungen festgestellt und ausgeglichen.

massage-raum

Rèsumé

Wir haben uns bei unserem Aufenthalt im TimeOutSpa von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt. Doris Kleveta war sehr bemüht uns alle Wünsche zu erfüllen und hat alle Fragen mit viel Freude beantwortet.
Das Floating war eine wirklich tolle Erfahrung, die ich auch gerne widerholen werde.

Die eine Stunde ist sehr schnell vergangen, was auch bedeutet, dass mein Freund und ich den Zustand der Tiefenentspannung erreicht haben. Anfangs ist es schwierig die vielen Gedanken im Kopf verschwinden zu lassen , was mir aber nach einer Weile dann doch gelungen ist.
Die Schwimmnudel habe ich als sehr angenehm im Nacken empfunden und habe auch meine Hände im Nacken verschränkt.
Was mir nicht so gut gefallen hat: Zwischenzeitlich habe ich meinen Bauch immer wieder mit Wasser bedeckt, da er doch schnell abkühlt, wenn man die ganze Zeit am Rücken im Wasser liegt. Die Wärmelampe hat da leider nur ein wenig geholfen.

Nach dem Floating haben wir uns abgeduscht, um danach die Massage zu genießen. Ich habe mich nach dem Floating und der Massage wirklich total entspannt gefühlt und möchte diese Erfahrung auch nicht missen.

Eine Entspannung von Geist, Körper und Seele soll eine ungeahnte Steigerung der Leistungskraft möglich machen. Da ich morgen beim Frauenlauf mitmache, hoffe ich natürlich auf die positive Nachwirkung der Tiefenentspannung, ergo auf ein gutes Laufergebnis :)

Wer von euch hat schon einmal Floating ausprobiert?

von -
0 1333

Habt ihr gestern auch den fantastischen Songcontest gesehen? Ich schau mir dieses Singsang-Spektakel eigentlich eher selten an. Aber dieses Jahr war ich einfach irrsinnig interessiert, ob wir Österreicher tatsächlich eine Chance haben zu gewinnen.

Und tatsächlich, Conchita Wurst hat mit 290 Punkten den Eurovision Song Contest haushoch gewonnen. Zuletzt ist das 1966 Udo Jürgens mit “Merci, Chérie” gelungen.
Ich bin schon gespannt ob und wo Österreich den nächsten Songcontest austragen wird.

C&A Re – Imagine Design Challenge

Da Österreich nun sowieso auf der Gewinner Geraden ist, müssen wir auch unbedingt Nina Kepplinger bei der C&A Re – Imagine Design Challenge unterstützen. Bereits zum zweiten Mal findet die Design Challenge statt, die 2013 von C&A ins Leben gerufen wurde. 9 hochtalentierte aufstrebende Designer aus Österreich, Polen, Spanien, der Türkei und den Niederlanden werden dazu aufgefordert “die Vergangenheit neu zu interpretieren, um Inspirationen für die Zukunft zu schaffen“.
Der Fokus liegt auf ikonische Muster, Schnitte und Produkte der Vergangenheit, die mit nachhaltigen, innovativen Materialien für die Zukunft neu interpretiert werden sollen.

c&A-callenge3

Vote für Nina Kepplinger

Ninas Beitrag besteht aus einen transparenten organic-silk Kleid und einer Recycling Oversize Jacke. Der Entwurf stammt aus dem Jahre 1931, modernisiert wurde er durch eine neue Verarbeitungstechnik, durch freie ungesäumte Stoffbahren. Mittels Einarbeitung von persönlichen Erlebnissen aus Ninas Leben und Impressionen der C&A Geschichte wird das Rockteil zu etwas ganz Besonderem. Es soll zu einer stärkeren Bindung zwischen Träger und Kleidungsstück führen und soll ein Statement gegen die Wegwerfgesellschaft sein.

Der Entwurf ist im figur-freundlichen A-Schnitt, damit es auch vielfältig tragbar ist und ein großes Publikum anspricht. Es wurden ökologische und Fairtrade Materialen verwendet und mit umweltfreundlichen Farben gedruckt.

Jede Stimme zählt! Noch schnell heute auf der Facebook Seite von C&A voten, um den nächsten Titel nach Österreich zu holen!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

von -
3 1802

Wenn ich mich an meine Jugend zurück erinnere, war ein bestimmter Film stets sehr präsent – Dirty Dancing.
Schon als Kind habe ich mir den Tanzfilm gerne mit meinen älteren Schwestern in Fernsehen angesehen und habe vom Tanzen geträumt. Dirty Dancing ist einfach so zeitlos, dass jedes kleine Mädchen so sein will, wie Baby und sich in den Tanzlehrer Johnny, gespielt von Patrick Swayze verliebt. Wer den Film aus dem Jahre 1987 nicht kennt, muss ihn sich unbedingt einmal ansehen, denn die Story ist so herrlich kitschig romantisch.

Dirty Dancing – der Film meiner Jugend

Die 17-jährige Frances Houseman, genannt „Baby“, verbringt ihren Sommerurlaub mit ihrer Familie im Ferienresort “Kellerman’s” in den Catskil Mountains. Dort lernt sie den Tanzlehrer Johnny kennen, springt bei einem wichtigen Tanzauftritt als seine Tanzpartnerin ein und verliebt sich in ihn.

Heiße Nächte auf Kuba

2004 kam dann der 2. Teil nämlich Dirty Dancing 2 – Heiße Nächte auf Kuba heraus. Meine Freundin und ich waren damals sooooo verliebt in den Hauptdarsteller Diego Luna und waren begeistert von seinen heißen Tanzkünsten im Film. Auch heute zaubert mir die Story noch ein Lächeln ins Gesicht, als sich die wohlhabende Katey in den kubanischen Kellner Javier verliebt, während der Revolution im Jahre 1958 in Kuba.

Dirty Dancing Musical

Und wisst ihr was uns in wenigen Monaten in Wien erwartet? Ein eigenes Dirty Dancing Musical!
Vom 21.9. – 26.10.14 wird das Musical zum ersten Mal in Wien aufgeführt, aber natürlich auch in vielen aqnderen deutschen Städten.
Insgesamt werden 51 Ohrwurm Klassiker aus den 60er und 80er Jahren, sowie mitreißende Tanzszenen das Publikum begeistern.

Ich werde mir auf jeden Fall Karten sichern, denn ich bin schon sehr gespannt auf das Musical-Erlebnis des Lieblingsfilms meiner Jugend. Karten für das Live Erlebnis kann man bereits jetzt schon zum Beispiel unter musicals.com kaufen.

Kennt ihr Dirty Dancing? Welcher Teil hat euch besser gefallen? Werdet ihr euch das Musical ansehen?

von -
3 2127

Haben wir den Winter nun endlich überstanden? Die Temperaturen sind warm, die Vögel zwitschern und die Pflanzen blühen.

Doch halt – wir hatten doch eigentlich gar keinen Winter. Hier in Wien hat es kein einziges Mal wirklich geschneit. Die Hoffnung war groß, dass es wenigstens bei den Verwandten am Land etwas Schnee geben wird, damit Lenny endlich Schlittenfahren gehen kann, doch auch hier war weit und breit keine Schneebahn, die man runter flitzen konnte und kein Schnee, um einen schönen Schneemann zu bauen.
Mittlerweile haben wir Ende April und befinden uns deshalb auch mitten im Frühling.

Kein Schnee in Wien

Ich lebe jetzt mittlerweile schon seit 10 Jahren in Wien und ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals viel Schnee gegeben hat. Einzige Ausnahme war der Winter 2012 / 2013.

Aber halt! Im Mai erwarten uns ja auch noch die Eisheiligen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die Sophie, die sich von 11. Mai bis 15. Mai die Ehre geben.
Es besteht also tatsächlich noch Hoffnung auf ein paar Schneeflöckchen.

Endlich die Winterkleidung wegräumen

Um ehrlich zu sein, habe ich am Wochenende bereits meine gesamte Wintergarderobe in Kisten gepackt und die Sommerklamotten hervorgeholt. Ich hatte einfach keine Lust mehr die Pullover im Kasten zu sehen, die ich in dieser Wintersaison sowieso noch nie angehabt habe.
Ich bin froh, dass ich mir im Herbst nicht wie geplant eine dicke Daunenjacke in einem Fjällräven Shop gekauft habe, denn sie würde noch unbenutzt im Schrank hängen und auf ihren Einsatz warten.

Frühling und Sommer Fan

Aber so gesehen, gehen mir die eiskalten Temperaturen gar nicht ab und ich bin froh, dass ich nun wieder meine Mäntel und Lederjacken tragen kann. Wenn es nach mir ginge, würde ein Winter mit Temperaturen jenseits der Plus-Grenze auch alle 2 Jahre reichen.

Vermisst ihr den Winter? Wünscht ihr euch noch ein paar Schneeflocken oder möchtet ihr viel lieber das Schwimmbad stürmen?

Hallo liebe Leser, ich hoffe ihr hattet ein schönes Osterfest und besinnliche Tage mit eurer Familie.
Ich habe die Osterfeiertage gemeinsam mit meiner Familie bei meiner Mutter verbracht und habe mir heute, am Ostermontag einen lang-ersehnten Traum erfüllt – ich war Fallschirmspringen!

Adrenalinkick pur

Nachdem ich ja vor 1 1/2 Jahren Bungee Jumpen gegangen bin (hier findet ihr den Bericht), hat mich das Adrenalinschub-Fieber gepackt und konnte kaum das nächste Abenteuer erwarten.
Durch eine Einladung von mydays.at habe ich es dann endlich gewagt und mir einen Termin für einen Fallschirm-Tandemsprung gesichert. Entschieden habe ich mich für einen Sprung in meiner ursprünglichen Heimatstadt Gmunden, damit ich auch die Aussicht des Traunsees und der Berge genießen und mich auch gut orientieren kann.

Zu Glück hat mich meine ganze Familie begleitet, damit ich nicht so nervös bin.

letzte-instruktionen-tandemsprung

Geschafft! Fallschirmspringen in Gmunden

Heute zeige ich euch nur ein paar Fotos von den Vorbereitungen. Die wirklich spannenden Bilder von der Flugkamera werde ich euch in den kommenden 2 Wochen präsentieren, denn das Video vom Flug und die Bilder werden mir erst in 1-2 Wochen zugeschickt. Ich bin schon wirklich auf die Aufnahmen gespannt, da ich sie selber noch nicht gesehen habe.

Gesprungen bin ich übrigens mit dem tollen Team rund um Wolfgang Steiner von Alpenfreifall, der mich sehr kompetent und freundlich, während der Flugvorbereitungen betreut hat und mit dem ich mich schließlich auch aus dem Flugzeug gestürzt habe.

kurz-vor-abflug-fallschirmspringen

Fallschirm Tandemsprung

Ein Tandem Fallschirmsprung bedeutet übrigens 40 bis 60 Sekunden Freier Fall. Man rast, fest verbunden mit seinem Tandemmaster aus 3000 – 4000 Meter der Erde entgegegen. Dabei wird eine Geschwindigkeit von 200 km/h erreicht, bevor die Reisleine gezogen wird und der Hauptfallschirm geöffnet wird.
Danach gleitet man langsam Richtung Boden und kann die Aussicht bis zur Landung genießen.

fallschirmspringen-landung

Ich kann euch auf jeden Fall jetzt schon verraten, dass es ein unglaubliches Erlebnis war, das ich sofort wieder widerholen würde. Besonders der freie Fall war der pure Wahnsinn und wirklich etwas, was man einmal erleben muss!


Seit ich damals vor 11 Jahren nach Wien gezogen bin, um zu studieren, habe ich mich auch gleich nach einem passenden Fitnesscenter umgesehen. Meinen ersten Vertrag habe ich in einem kleinen Fitnessclub abgeschlossen, das leider 40 Minuten von meinem damaligen Studentenheim entfernt war.
Da ich nicht 2-3 Mal die Woche quer durch Wien fahren wollten, bin ich dann bei einem größeren Fitnesscenter namens Oasis gelandet, das aber leider nach 2 Jahren in Konkurs gegangen ist und eines Tages bin ich vor verschlossenen Türen gestanden.
Ein schneller Ersatz musste her und ich habe mich beim Fit Inn eingeschrieben, das nur 19,90 gekostet hat. Großer Nachteil des Billig-Gyms: es gab dort gar keine Kurse.

Die Schwangerschaftskilos müssen weg

Als ich 25 Jahre alt war, sind mein Freund und ich zusammengezogen und wir beschlossen eine Familie zu gründen. Während meiner Schwangerschaft bin ich noch gerne regelmäßig ins Fit Inn gegangen, habe aber nur mehr leichtes Cardio Training gemacht und Arme und Beine trainiert.
Nach der Geburt meines Sohnes, wollte ich so schnell wie möglich wieder mein altes Gewicht zurück haben. Die ersten Wochen nach der Geburt habe ich im St. Joseph Spital, wo ich auch entbunden habe, einen Rückbildungsgymnastik Kurs besucht. Dort haben wir hauptsächlich Pilates Übungen gemacht und mein Lenny Baby war ständig an meiner Seite.
Die Übungen dort haben mich aber schnell gelangweilt und ich sehnte mich wieder nach einem Fitnesscenter, wo ich regelmäßig hingehen konnte.

Willkommen im Holmes Place

Ins Fit Inn wollte ich nicht mehr zurück, da ich total Lust auf Kurse hatte und nicht nur Geräte-Trainings absolvieren wollte. Außerdem konnte ich meinen Lenny nicht dorthin mitnehmen.
Bei einem Gewinnspiel habe ich dann eine Monatskarte für das Holmes Place Fitnesscenter gewonnen.
Ich hatte dort sofort ein Wow Erlebnis. Es gab 2 Studios für Kurse, ein Spinning Studio, einen großen Wellness Bereich und einen Pool. Das Kursangebot war vielfältig und hat mir auf Anhieb gefallen.
Doch das Allerbeste war: Es gab dort eine Kinderbetreuung!

als frisch gebackene Mama im Fitnesscenter

Als frisch gebackene Mama möchte man nicht abends, wenn der Mann zu Hause ist und man lieber Zeit mit seiner Familie verbringen möchte, ins Fitnesscenter fahren. Als ich mitbekommen habe, dass es im Holmes Place eine Kinderbetreuung für Kleinkinder ab 6 Monaten gibt, war ich sofort Feuer und Flamme.
Ja klar, die Mitgliedsbeiträge sind nicht gerade günstig, aber durch so eine Möglichkeit war ich unabhängig und konnte genau dann trainieren gehen, wann ich wollte.
Sehr schnell habe ich mich deshalb für das Holmes Place entschieden und bin dort nun auch schon seit fast 4 Jahren Mitglied und nach wie vor sehr zufrieden.

Im nächsten Bericht in den kommenden Tagen gibt es mehr Infos über die Kinderbetreuung im Holmes Place.