28. November 2014
In eigener Sache

Ruck zuck ist der April wieder vorbeigezogen und ein sonniger Mai begrüßt uns und hat mir gestern bereits einen leichten Sonnenbrand auf den Schultern beschert. Tja selber schuld, die Sonne ist halt nicht zu unterschätzen. Dafür haben wir gestern schöne Stunden bei einem Picknick im Prater verbracht.

Beauty Favoriten im April

Heute ist schon der 2. Mail und ich möchte euch natürlich nicht die Beauty Favoriten im April vorenthalten. Da nun wieder die Zeit der Sandalen und Flip Flops kommt, sollte man auf jeden Fall wieder mehr auf seine Füße achten. Hier sind meine Favoriten für schöne Füße.

Scholl Velvet Smooth Express Pedi

Ein wirklich empfehlenswertes Produkt ist der Scholl Velvet Smooth Express Pedi. Diese elektrische Hornhautraspel entfernt die Hornhaut an den Füßen im Nu ohne dabei besonders grob zu sein. Es geht wirklich ruckzuck und fühlt sich eher wie eine angenehme Massage an. Trotzdem ist das Gerät sehr effektiv.

Barfuss – Fußmaske

Bei meinem letzten Müller Besuch musste unbedingt die Barfuss Fußmaske mit, da ich auf der Suche nach eine reichhaltigen Fußcreme war. Diese Maske trage ich gerne nach der Pediküre dick auf meine Füße auf und lasse sie beim Fernsehen einziehen. Sie duftet herrlich nach Pfirsich- und Traubenkernöl und macht müde und trockene Füße geschmeidig und zart.

Kiko – Cupcake 647 Jasmin

Ich habe zwar Unmengen an Nagellacken zu Hause, aber bei den Kiko Cupcake Lacken musste ich einfach zugreifen. Entschieden habe ich mich für die Nummer 647 Jasmin. Der weiße Nagellack kommt mit bunten Relief-Körner, die für einen matten 3D Effekt sorgen. Ich glaube bei gebräunter Haut sieht er besonders cool aus.

kiko-cupcake

von -
3 2109

Haben wir den Winter nun endlich überstanden? Die Temperaturen sind warm, die Vögel zwitschern und die Pflanzen blühen.

Doch halt – wir hatten doch eigentlich gar keinen Winter. Hier in Wien hat es kein einziges Mal wirklich geschneit. Die Hoffnung war groß, dass es wenigstens bei den Verwandten am Land etwas Schnee geben wird, damit Lenny endlich Schlittenfahren gehen kann, doch auch hier war weit und breit keine Schneebahn, die man runter flitzen konnte und kein Schnee, um einen schönen Schneemann zu bauen.
Mittlerweile haben wir Ende April und befinden uns deshalb auch mitten im Frühling.

Kein Schnee in Wien

Ich lebe jetzt mittlerweile schon seit 10 Jahren in Wien und ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals viel Schnee gegeben hat. Einzige Ausnahme war der Winter 2012 / 2013.

Aber halt! Im Mai erwarten uns ja auch noch die Eisheiligen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und die Sophie, die sich von 11. Mai bis 15. Mai die Ehre geben.
Es besteht also tatsächlich noch Hoffnung auf ein paar Schneeflöckchen.

Endlich die Winterkleidung wegräumen

Um ehrlich zu sein, habe ich am Wochenende bereits meine gesamte Wintergarderobe in Kisten gepackt und die Sommerklamotten hervorgeholt. Ich hatte einfach keine Lust mehr die Pullover im Kasten zu sehen, die ich in dieser Wintersaison sowieso noch nie angehabt habe.
Ich bin froh, dass ich mir im Herbst nicht wie geplant eine dicke Daunenjacke in einem Fjällräven Shop gekauft habe, denn sie würde noch unbenutzt im Schrank hängen und auf ihren Einsatz warten.

Frühling und Sommer Fan

Aber so gesehen, gehen mir die eiskalten Temperaturen gar nicht ab und ich bin froh, dass ich nun wieder meine Mäntel und Lederjacken tragen kann. Wenn es nach mir ginge, würde ein Winter mit Temperaturen jenseits der Plus-Grenze auch alle 2 Jahre reichen.

Vermisst ihr den Winter? Wünscht ihr euch noch ein paar Schneeflocken oder möchtet ihr viel lieber das Schwimmbad stürmen?

Hallo liebe Leser, ich hoffe ihr hattet ein schönes Osterfest und besinnliche Tage mit eurer Familie.
Ich habe die Osterfeiertage gemeinsam mit meiner Familie bei meiner Mutter verbracht und habe mir heute, am Ostermontag einen lang-ersehnten Traum erfüllt – ich war Fallschirmspringen!

Adrenalinkick pur

Nachdem ich ja vor 1 1/2 Jahren Bungee Jumpen gegangen bin (hier findet ihr den Bericht), hat mich das Adrenalinschub-Fieber gepackt und konnte kaum das nächste Abenteuer erwarten.
Durch eine Einladung von mydays.at habe ich es dann endlich gewagt und mir einen Termin für einen Fallschirm-Tandemsprung gesichert. Entschieden habe ich mich für einen Sprung in meiner ursprünglichen Heimatstadt Gmunden, damit ich auch die Aussicht des Traunsees und der Berge genießen und mich auch gut orientieren kann.

Zu Glück hat mich meine ganze Familie begleitet, damit ich nicht so nervös bin.

letzte-instruktionen-tandemsprung

Geschafft! Fallschirmspringen in Gmunden

Heute zeige ich euch nur ein paar Fotos von den Vorbereitungen. Die wirklich spannenden Bilder von der Flugkamera werde ich euch in den kommenden 2 Wochen präsentieren, denn das Video vom Flug und die Bilder werden mir erst in 1-2 Wochen zugeschickt. Ich bin schon wirklich auf die Aufnahmen gespannt, da ich sie selber noch nicht gesehen habe.

Gesprungen bin ich übrigens mit dem tollen Team rund um Wolfgang Steiner von Alpenfreifall, der mich sehr kompetent und freundlich, während der Flugvorbereitungen betreut hat und mit dem ich mich schließlich auch aus dem Flugzeug gestürzt habe.

kurz-vor-abflug-fallschirmspringen

Fallschirm Tandemsprung

Ein Tandem Fallschirmsprung bedeutet übrigens 40 bis 60 Sekunden Freier Fall. Man rast, fest verbunden mit seinem Tandemmaster aus 3000 – 4000 Meter der Erde entgegegen. Dabei wird eine Geschwindigkeit von 200 km/h erreicht, bevor die Reisleine gezogen wird und der Hauptfallschirm geöffnet wird.
Danach gleitet man langsam Richtung Boden und kann die Aussicht bis zur Landung genießen.

fallschirmspringen-landung

Ich kann euch auf jeden Fall jetzt schon verraten, dass es ein unglaubliches Erlebnis war, das ich sofort wieder widerholen würde. Besonders der freie Fall war der pure Wahnsinn und wirklich etwas, was man einmal erleben muss!


Seit ich damals vor 11 Jahren nach Wien gezogen bin, um zu studieren, habe ich mich auch gleich nach einem passenden Fitnesscenter umgesehen. Meinen ersten Vertrag habe ich in einem kleinen Fitnessclub abgeschlossen, das leider 40 Minuten von meinem damaligen Studentenheim entfernt war.
Da ich nicht 2-3 Mal die Woche quer durch Wien fahren wollten, bin ich dann bei einem größeren Fitnesscenter namens Oasis gelandet, das aber leider nach 2 Jahren in Konkurs gegangen ist und eines Tages bin ich vor verschlossenen Türen gestanden.
Ein schneller Ersatz musste her und ich habe mich beim Fit Inn eingeschrieben, das nur 19,90 gekostet hat. Großer Nachteil des Billig-Gyms: es gab dort gar keine Kurse.

Die Schwangerschaftskilos müssen weg

Als ich 25 Jahre alt war, sind mein Freund und ich zusammengezogen und wir beschlossen eine Familie zu gründen. Während meiner Schwangerschaft bin ich noch gerne regelmäßig ins Fit Inn gegangen, habe aber nur mehr leichtes Cardio Training gemacht und Arme und Beine trainiert.
Nach der Geburt meines Sohnes, wollte ich so schnell wie möglich wieder mein altes Gewicht zurück haben. Die ersten Wochen nach der Geburt habe ich im St. Joseph Spital, wo ich auch entbunden habe, einen Rückbildungsgymnastik Kurs besucht. Dort haben wir hauptsächlich Pilates Übungen gemacht und mein Lenny Baby war ständig an meiner Seite.
Die Übungen dort haben mich aber schnell gelangweilt und ich sehnte mich wieder nach einem Fitnesscenter, wo ich regelmäßig hingehen konnte.

Willkommen im Holmes Place

Ins Fit Inn wollte ich nicht mehr zurück, da ich total Lust auf Kurse hatte und nicht nur Geräte-Trainings absolvieren wollte. Außerdem konnte ich meinen Lenny nicht dorthin mitnehmen.
Bei einem Gewinnspiel habe ich dann eine Monatskarte für das Holmes Place Fitnesscenter gewonnen.
Ich hatte dort sofort ein Wow Erlebnis. Es gab 2 Studios für Kurse, ein Spinning Studio, einen großen Wellness Bereich und einen Pool. Das Kursangebot war vielfältig und hat mir auf Anhieb gefallen.
Doch das Allerbeste war: Es gab dort eine Kinderbetreuung!

als frisch gebackene Mama im Fitnesscenter

Als frisch gebackene Mama möchte man nicht abends, wenn der Mann zu Hause ist und man lieber Zeit mit seiner Familie verbringen möchte, ins Fitnesscenter fahren. Als ich mitbekommen habe, dass es im Holmes Place eine Kinderbetreuung für Kleinkinder ab 6 Monaten gibt, war ich sofort Feuer und Flamme.
Ja klar, die Mitgliedsbeiträge sind nicht gerade günstig, aber durch so eine Möglichkeit war ich unabhängig und konnte genau dann trainieren gehen, wann ich wollte.
Sehr schnell habe ich mich deshalb für das Holmes Place entschieden und bin dort nun auch schon seit fast 4 Jahren Mitglied und nach wie vor sehr zufrieden.

Im nächsten Bericht in den kommenden Tagen gibt es mehr Infos über die Kinderbetreuung im Holmes Place.

von -
2 1681

Als Mutter schaue ich natürlich darauf, dass unsere kleine Familie zumindest abends gemeinsam isst und wir uns auch die meiste Zeit halbwegs gesund ernähren. Allerdings kommt es natürlich auch vor, dass ich Mal keine Lust aufs Kochen habe und uns beim Gedanken an einen leckeren Big Mac bereits das Wasser im Mund zusammen läuft.

McDonald’s Lieferservice

Kennt ihr das, ihr sitzt abends im Pyjama zu Hause und bekommt plötzlich Heißhunger auf Chicken McNuggets, einen McFlurry oder einen leckeren Hamburger Royal Deluxe? Wir bestellen uns dann einfach ein paar Leckereien von McDonalds, die uns vor die Haustiere geliefert werden.
Seit ein paar Monaten gibt es bei Mjam nämlich einen McDonalds Lieferservice, der uns leckere Burger und Chicken McNuggets nach Hause bringt. Momentan wird dieser im 2., 8., 9., 13. und 20. Bezirk in Wien angeboten und soll auch bald weiter ausgebaut werden. Die Lieferkosten von € 3 entfallen übrigens, ab einem Bestellwert von € 30.

Bei wem der Lieferservice von McDonald’s noch nicht angeboten wird, gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit sich einfach ins Auto zu setzen (auch im Pyjama) und einfach zum McDrive zu fahren.

big-mac

Neulich beim McDrive

Aktuell gibt es bei McDonald’s eine lustige Kampagne, die Österreicher zeigt, die beim McDrive überrascht werden. Diese Fahrt wird im wahrsten Sinne des Wortes zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Hungrigen. Gezeigt werden viele überraschte Gesichter, die durch die unterschiedlichen Szenerien beim McDrive ausgelöst werden. Ob Party Szenen mit MONEY BOY, heiße Knutschszenen, Armdrücken mit dem Wrestler-Weltmeister CHRIS RAABER oder eine gruselige Horror Szene – der neue Spot von McDonald’s ist wirklich sehenswert.

Nähere Infos auf der McDonald´s-Webseite


McDonald’s auf Facebook
McDonald’s auf Google+

Dieser Artikel wurde gesponsert von McDonalds. Der Artikel wurde aber von mir selbst verfasst und gibt auch meine Meinung wieder.

von -
3 2035

Eine Kapsel Espressomaschine hat mittlerweile fast jeder zu Hause. Aber was haltet ihr von einer Teemaschine?

Ich konnte mir gar nicht vorstellen, was der Nutzen von so einem Gerät sei, doch als ich so einen Kapsel-Tee das erste Mal probiert habe, war ich dann doch sehr begeistert. Noch dazu gibt es so vielfältige extravagante Teekreationen, dass besonders die Teeliebhaber auf ihre Kosten kommen.
Hinzu kommt die Einfachheit: Teemaschine einschalten, Kapsel rein und in wenigen Sekunden herrlichen Tee genießen.

Die richtige Zubereitung von Tee

Damit ein Aufguss seine optimalen Noten entfaltet, muss man einige Dinge beachten. Einerseits die Dosierung des Wassers, die Temperatur und natürlich auch die Ziehzeit. Grüntee entfaltet bereits bei 80°C sein volles Aroma, während die meisten Schwarztees eine optimale Temperatur von 92°C braucht.
Mit einem klassischen Wasserkocher ist es natürlich sehr schwierig die richtige Temperatur abzuwarten und man muss sich auf sein Gefühl verlassen. Außerdem wird die Ziehzeit auch nicht von jedermann eingehalten. Ich zum Beispiel vergesse gerade im Büro oft darauf, das Teesäckchen aus dem heißen Wasser zu nehmen und habe dann ärgerlicherweise bitteren Tee.

SPECIAL T – die Maschine für Teegenießer

Die Maschine von Special T wurde hierfür entwickelt, denn sie garantiert für jede einzelne Tasse Tee den perfekten Aufguss, die richtige Temperatur und Ziehzeit, auf die Sekunde genau. Erhältlich sind verschiedene aromatisierte Teesorten mit jeweils 10 Kapseln.

special-t

Ô Green – Limited Edition Grüntee aus Kagoshima

Aktuell gibt es eine Special T Limited Edition namens Ô Green, die für ein sommerliches Frischeerlebnis sorgt: ein exklusiver japanischer Grüntee aus Kagoshima mit einer Kombination aus Apfel, Waldmeister und Gurke. Aber seht selbst:

gesponserter Artikel

von -
2 1857

Immer mehr Leute bestellen sich Fakes im Internet oder schmuggeln gefälschte Souvenirs über die Grenze. Was ihnen das gibt, habe ich mich schon oft gefragt.  Wenn ich mir zum Beispiel eine teure Handtasche leiste, dann nur weil ich weiß, dass sie von sehr guter Qualität und strapazierfähig ist. Ich kaufe mir lieber eine teure Tasche, als 5 Billige, die ich nach ein paar Monaten wegschmeißen muss, da das billige Kunstleder kaputt geht.
Viele sind aber nicht derselben Meinung und kaufen lieber eine gefälschte Markentasche nur um auch etwas von einer Trendmarke zu besitzen, was aber dann meistens auch ziemlich schlecht kopiert ist.

200 Milliarden Euro Umsatz mit gefälschten Waren

Mittlerweile werden aber nicht nur gefälschte Taschen, Kleider, Schuhe, Spielzeug, Software und Schmuck gekauft, sondern auch gefälschte Tabletten, wie zum Beispiel Viagra oder Aspirin. Mit solchen Fakes setzt man jedes Mal sein Leben aufs Spiel. Man weiß nämlich nie genau, woher diese Produktfälschungen eigentlich kommen, ob sie in irgendeiner Weise gestreckt oder verunreinigt sind und unter welchen Qualitätsstandards sie hergestellt werden.

interessante Fakten

  • Das globale Volumen des Handels mit Fakes beträgt mittlerweile 200 Milliarden Euro und kann mittlerweile mit dem Marktwert für illegale Drogen verglichen werden
  • 54% der sichergestellten Waren sind Modeartikel und Luxuswaren
  • 2011 wurden 115 Millionen Fälschungen an den EU-Grenzen sichergestellt
  • die meistbenutzte Methode, um an Fälschungen ran zu kommen ist der Postweg
  • die größte Quelle von Markenfälschungen ist China

Kampagne – Der Preis gefälschter Waren

Deshalb hat die europäische Kommission die Kampagne “Der Preis gefälschter Waren” ins Leben gerufen. Ziel ist es “Nein” zu gefälschten Produkten zu sagen und lieber Originale zu kaufen.
Wer die Kampagne unterstützen möchte, kann die europäische Kommission auf Facebook und Twitter verfolgen und mit folgenden Hashtags twittern: #fake @EU_enterprise @EU_Commission

Nähere Infos gibt es auf der Website der Europäischen Komission.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Unruly Media. Der Artikel wurde aber von mir selbst verfasst und gibt auch meine Meinung wieder.

von -
1 2837

Am 27. Februar 2014 heißt es wieder “Alles Walzer”, denn der Wiener Opernball wird in der Hauptstadt von Österreich zelebriert. In der Wiener Staatsoper findet der festliche Ball statt und wird wieder viele internationale Größen, wie Staatsoberhäupter und Prominente nach Wien bringen. Eröffnet wird der Ball übrigens dieses Jahr von Miss Austria Ena Kadic und Mister Austria Philipp Knefz.

Wie viel kostet eine Karte?

Ich war ja persönlich noch nie am Opernball, weil mir die Eintrittskarten einfach zu teuer sind.
Eine normale Eintrittskarte kostet € 250. Eine Bühnenloge kann man um € 10.200 und eine Rangloge um € 18.500 mieten. Im Saal kostet ein Tisch für 4 Personen € 720 und einer für 6 Personen € 1.080. (Hier gibts die genaue Preisliste)

Alternativ kann man sich auch Karten für die Generalprobe kaufen. Hier kosten Sitzplatzkarten € 20 – 40 und Stehplatzkarten € 15.
Falls ihr jetzt noch eine Karte kaufen wollt, muss ich euch aber leider enttäuschen, denn die Tickets für den Opernball und die Generalprobe sind bereits ausverkauft.

Was zieht man an?

Die Kleiderordnung am Opernball besagt, dass Damen ein langes Abendkleid und Herren einen schwarzen Frack mit oder ohne Einstecktuch tragen müssen.
Wer übrigens ein kurzes Kleid trägt, wird mit Sicherheit nicht in die Staatsoper gelassen und muss draussen bleiben. Genauso streng sind sie natürlich auch bei der Garderobe der Männer. Deshalb lieber auf klassische Modelle zurückgreifen, wie schwarze Anzüge, weiße Hemden und dazu einfarbige Einstecktücher.

Lugner und seine Stargäste

Wie jedes Jahr ist es wieder einmal spannend, wen der liebe Richard Lugner wohl in seine Loge einladen wird. Wie nun bekannt wurde, ist dieses Jahr die frisch gebackene Mutter Kim Kardashian die Auserwählte. Begleitet wird sie von ihrer Mutter Kris Jenner. Ob der Verlobte von Kim, Kanye West auch zum Ball der Bälle kommt, ist noch ungewiss.
Als zweiten Stargast hat der Baumeister noch Ivian Sarcos, die Miss World von 2011 eingeladen. Außerdem bemüht sich Lugner noch um Larissa Marolt, die Finalistin der RTL Sendung “Ich bin ein Star holt mich hier raus”, die noch dazu gebürtige Österreicherin ist.
Da er sich ja auch erst vor kurzem von seiner Lebensgefährtin Bahati Venus alias “Kolibri” getrennt hat, bin ich auch gespannt, mit welcher Dame der alternde Playboy sich sonst noch am Opernball schmücken wird.

Schaut ihr euch den Opernball im Fernsehen an?

von -
2 2193

In meinem letzten Bericht über unsere Reise nach New York möchte ich euch nun endlich zeigen, wie wir Silvester gefeiert haben. Hier findet ihr übrigens die vorigen Berichte Silvester in New York Teil 1 und Teil 2.

Silvester in New York Teil 3

Am 31. 12. werden die Straßen in Manhattan schon relativ zeitig gesperrt. Sollte man also am Times Square wohnen und noch kleinere Besorgungen brauchen, lieber noch schnell am Vormittag besorgen. Ich wollte mir nämlich am Nachmittag noch was vom gegenüberliegenden Drugstore holen und konnte dort nicht mehr hin.
Es ist unfassbar, wie viele Leute sich bereits ab 15 Uhr am Times Square anstellen, um einen guten Platz für den Ball Drop zu bekommen.

Ball Drop – Silvester am Times Square

Bei dem Balldrop handelt es sich um eine große Kugel mit einem Gewicht von 5 Tonnen, die jedes Jahr zum Jahreswechsel an einem Fahnenmast des Verlagsgebäude “One Times Square” 23 Meter herabgelassen wird. Diese Zeremonie beginnt 60 Sekunden vor dem Jahreswechsel und ist der Höhepunkt des Jahres.
Neben dem Ball Drop haben auch zahlreiche Rock- und Popstars Auftritte, die auch auf aufgebauten Videowänden übertragen werden.
An diesem Tag war es so kalt in New York und ich finde es jetzt noch unfassbar, wie sich die Leute schon am Nachmittag anstellen können, teilweise mit Windeln bekleidet, da man zu späterer Stunde nicht mehr aus der Masse herauskommt, um eine Toilette zu besuchen.
Bevor man bei der Absperrung hineinkommt, wird man übrigens genauestens gefilzt und darf natürlich auch keinen Alkohol mitnehmen.

menschenmassen-silvester-new-york

130 Fifth Club, Restaurant & Rooftop Bar

Wir hatten keine Lust darauf stundenlang in der Kälte mit Windeln zu stehen und entschieden uns deshalb Silvester in New York im 230 Ffith, einem Club mit Restaurant und Outdoor Rooftop Bar zu verbringen. Die Tickets hierfür haben wir bereits Monate vorher online gekauft. Ein Ticket hat inkl. Taxen pro Person ca. 250$ gekostet. Dafür waren alle Bargetränke bis 1 Uhr inklusive, es gab ein Buffet, einen reservierten Tisch mit Häppchen, Champagner und einer Flasche Grey Goose Vodka und Partyartikel wie Krönchen und Tröten.

aussicht-aus-dem-fenster-new-york

Auch das Essen war nicht zu verachtet, es hab leckere Häppchen, wie Garnelen und Gemüse mit Dip, Pita Brot mit Humus, Pommes, Chicken McNuggets, Apple Pies und und und. Zusätzlich stellten sie uns auch eine Platte mit den Leckereien zu unserem Tisch.

food-platte

Es gab eine große Tanzfläche, wo House und andere Partymusik gespielt wurde. Außerdem gab es auf einer großen Leinwand eine Live Übertragung vom Geschehen am Times Square.

rooftop-bar-230-avenue

Rooftop Bar

Man konnte auch jederzeit die Rooftop Bar im oberen Stockwerk besuchen. Damit einem nicht kalt wurde, wurden kuschelige rote Bademäntel zur Verfügung gestellt, die aber nicht für alle reichten. Hier konnte man sich auch mit Heißgetränken aufwärmen.
Die Aussicht direkt aufs Empire State Building und die Umgebung waren fantastisch. Allerdings sah man um Mitternacht leider nicht auf den Ball Drop.

silvester-new-york

roodtop-bar-mit-aussicht

Happy New Year

Zu Mitternacht haben wir alle mit Champagner angestoßen und die Stimmung war der Wahnsinn! Schade, dass es kein Feuerwerk gab.

new-york-silvester

Das Silvester in New York war wirklich eine unvergessliche Erfahrung, die ich nicht missen möchte. New York ist sowieso eine unglaubliche Stadt und ich werde sie sicherlich bald wieder besuchen.

Vielen Dank noch Mal an das Snickers und Teamsportreisen Team für diesen tollen, unvergesslichen Gewinn!

von -
2 2081

Nachdem es im ersten Teil meines Silvester in New York Reiseberichts, um das Hotel Sheraton, das NBA Spiel im Madison Square Garden und unseren Shopping Ausflug ins Outlet Center Jersey Garden ging, möchte ich euch heute einen kurzen Einblick in unser Sightseeing Programm bieten.

Rockefeller Center

Eine besonders beeindruckende Sehenswürdigkeit war auf jeden Fall das Rockafeller Center. Gerade rund um die Weihnachtszeit kann man nicht nur die unglaubliche Aussicht genießen, sondern auch den Leuten beim Eislaufen vor dem Gebäude zusehen. Außerdem steht dort auch der berühmte Christmas Tree.
Wer sich auf die Aussichtsplattform wagt, sollte sich warm anziehen, denn der Wind geht ordentlich.

eislaufen-rockafeller-center

windy-rockafeller-center

Magnolia Bakery

Danach genehmigten wir uns eine kleine Stärkung der berühmten Magnolia Bakery. Mein Cupcake war mit köstlichem Karamel und Nüssen garniert. Einen genauen Bericht über die berühmte Bäckerei findet ihr bei meiner Freundin Thanh.

magnolia-cupcake

One World Trade Center und Ground Zero

Unser nächster Stop führte uns zum Ground Zero, der sich in der Nähe der Wall Street befand. Dorthin wurde auch das One World Trade Center gebaut, welches nun beeindruckend die Skyline von Manhattan ergänzt.

denkmal-ground-zero

1-trade-center

Liberty Island und Ellis Island

Von dort aus mussten wir nicht weit gehen, um zur Fähre Richtung Liberty Island und Ellis Island zu kommen. Entweder macht man das mit der gratis Staten Island Fähre, die nur bei den Sehenswürdigkeiten vorbeifährt oder man zahlt $ 18 und kann die 2 Inseln direkt anfahren. Wir haben übrigens beides ausprobiert. Da das Ellis Island Museum sehr zum Empfehlen ist, würde ich das Geld ruhig investieren. Auf die Freiheitsstatue selbst durften wir an dem Tag unseres Besuches leider nicht.

freiheitsstatue

wir-4-bei-der-Liberty

Im Ellis Island Museum gibt es auch einen Audio Guide mit dem man die teilweise dramatischen Geschichten von verschiedenen Immigranten miterleben kann.

ellis-island-ausflug

registrierung-ellis-island

Chinatown

Da ich chinesisches Essen liebe, freute ich mich natürlich auch schon besonders auf Chinatown. Wir suchten uns dort auch ein nettes Lokal und bestellten uns eine Nudelsuppe mit Dim Sum. Beim ersten Reinbeissen in ein Dim Sum bemerkte ich allerdings, dass sich darin eine Fliege befand, die noch zappelte. Ihr könnt euch vorstellen, wie begeistert ich war. Danach brauchte ich erst einmal einen Kräuterschnaps.

chinatown-ortsteil

krebse-chinatown

Central Park

Zum Schluss möchte ich euch noch ein Bild des Central Park zeigen, in dem viele New Yorker ihre freie Zeit verbringen.

central-park-aussicht

Das war der 2. Teil meines Silvester in New York Specials. Im dritten und letzten Teil zeige ich euch, wie wir den 31. Dezember in NY verbracht haben.