Es ist wieder Zeit für die Eltern-Kind-Blogparade!

Diese Woche geht es um das Thema „Sparen mit Kindern“.
Da mein Lebensgefährte eine kleine Prinzessin auf der Erbse ist und beim kleinesten Krümel im Bett schimpft, sparen wir uns seit einiger Zeit unsere Nerven, weil wir nun stolze Besitzer eines Handstaubsauger sind.
Mein Kleiner ist nämlich mit seinen 18 Monaten eine wahre Krümelkanone! Egal ob beim Frühstück, Mittagessen oder Abendsnack, er lässt seinen Essplatz wie ein Trümmerfeld zurück.
Auch das Bett oder die Couch bleiben nicht verschont, Krümel, Brösel und sonstige Fussel tauchen andauernd wie aus dem Nichts auf.
Deshalb kann ich Eltern und zukünftige Mütter und Väter nur raten, sich so einen kleinen Handstaubsauger zuzulegen, denn er kostet nicht viel und kaum einer hat Lust jedes Mal den großen Staubsauger hervorzuholen und den Dreck zu beseitigen.
Also spart euch eure Nerven und investiert in einen Krümmelvernichter 😉

12 Kommentare

  1. Die Erbse hast du aber schön untergebracht 😀 Unser Handstaubsauger ist schrecklich, bei dem ist ständig der Akku leer und Krümelmonster haben wir hier auch. 😉

  2. ja, der Handstaubsauer, ein wahres Wunderwerk. Klein Parktisch und schnell zur Hand.
    Hat bei uns auch immer vollen Einsatz. lg tinamatia

  3. Einen Handstaubsauger habe ich auch. Ein sehr praktisches Gerät, wenn man ein kleines Krümelmonster zu Hause hat.
    Liebe Grüße, Andrea

  4. Hihi.. also wir hatten bisher immer Hunde… *g*
    Wobei man bei diesen nicht wirklich sparen kann..
    die kosten ja auch so einiges…

    Der Tipp mit dem Handstaubsauger ist süß… 🙂

    LG
    Zimtschnute

  5. Ui, der Krümelvernichter ist echt ein toller Tipp. Danke.

    Aber mit Papier- Taschentuch- und Küchenrollenschnipsel wird der bestimmt auch nicht gut fertig. Denn diese Sachen zerrupft mein kleiner Lord ständig bis aufs letzte.

    LG Romy

  6. Gute Idee, ich glaube so ein Handstaubsauger brauchen wir auch. Unglaublich wieviel Dreck nur nach einer Mahlzeit auf dem Boden liegt *lach*

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here