Start In eigener Sache das passende Hochzeitskleid – Geld spielt keine Rolle

das passende Hochzeitskleid – Geld spielt keine Rolle

Als ich letzte Woche meine Schwester besucht habe, teilte sie mir mit, dass sie es in diesem Jahr auf jeden Fall schaffen möchte endlich ihre Hochzeit zu feiern. Der Countdown läuft, denn sie hat insgesamt nur mehr 313 Tage Zeit, um den Ablauf zu planen, die Torte zu bestellen, die Gäste einzuladen, eine passende Location und geeigneten Juwelier-Schmuck zu finden. Aber das allerwichtigste für eine Frau ist natürlich das perfekte märchenhafte Traumhochzeit Brautkleid.

das passende Hochzeitskleid – Geld spielt keine Rolle

Ich kann mich noch an die Odyssee mit meiner anderen Schwester erinnern, als wir wochenlang von einem Brautmoden Geschäft zum Nächsten gewandert sind, um das perfekte Kleid zu finden. Doch einmal war ein Kleid zu klein und einmal lagen die Rüschen unvorteilhaft. Am Schluss ist es ein Kleid aus reiner Seide um ca. € 1800 geworden.
ich würde niemals so viel Geld für ein Kleid ausgeben, das ich nur 1 Mal im Leben tragen werde. [/right] Es war zwar wunderschön mit Perlen bestickt und auch die sonstigen Details stimmten, aber trotzdem war es viel zu teuer.

ein Brautkleid aus China?

Mittlerweile kann man sich ja auch schon seine Wunschkleider in China produzieren lassen, egal ob man ein neues Abendkleid, ein Ballkleid oder ein Hochzeitskleid sucht, die Auswahl ist immens. Ich habe zum Beispiel auf Ebay gesehen, dass hier verschiedenste Designerkleider nach Wunsch nachgeschneidert werden, man muss lediglich seine Maße angeben und ein paar Wochen warten.
Ich würde mir allerdings große Sorgen machen, ob das Kleid, dann auch wirklich ankommt und nicht beim Zoll hängen bleibt. Außerdem stellt sich die Frage, ob einem das Kleid dann auch wirklich so perfekt passt, wie man gerne hätte.

Zwar hat sich meine Schwester nicht getraut sich ein Brautkleid online schneidern zu lassen, aber immerhin hat sie sich einen Brautschleier anfertigen lassen, der mit Perlen bestickt war. Sie hat dafür knappe € 150 gezahlt, also ein Bruchteil von dem, was er in einem Shop in Österreich gekostet hätte.

Wie soll euer Brautkleid einmal aussehen oder habt ihr vielleicht sogar schon geheiratet? Was haltet ihr vom Trend sich Kleider online schneidern zu lassen?

3 Kommentare

  1. Brautkleider nach schneidern lassen finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Fälschungen sind meiner Meinung nach eine Art Diebstahl. Es muss ja nicht immer ein Markenkleid sein und es gibt auch schöne Debütantinnen Kleider um ein paar Hundert Euro als Alternative.

    • ich rede ja nicht von Designer Kleidern :-/ Außerdem war das früher ganz normal. Meine Mama kaufte sich früher immer die Burda Zeitschriften und brachte sie dann ihrer Schneiderin, zeigte ihr die Wunschkleider und die schneiderte es ihr nach. Nur heute macht das keiner mehr, da der Stundenlohn einer Schneiderin viel zu hoch ist und das nachgeschneiderte Kleid viel zu teuer wäre.

      • Ich finde der Stundenlohn einer Schneiderin ist meiner Meinung nach sogar noch zu gering was sie leisten. Was die teilweise zaubern können. Ein Traum.

        Ich habe mich ja auf den Teil mit den China Kleidern bezogen und das geht für mich überhaupt nicht. Auch in vielen Brautmodengeschäften ist sogar das fotografieren verboten, da so viele Kleider einfach kopiert werden. Und auch wenn es kein Design von einer teuren Marke ist, ist dieses trotzdem geschützt.

        Wenn es sich um freie Schnittmuster handelt ist es natürlich was anderes und da finde ich es sogar toll Individuelles schneidern zu lassen. Aber leider ist das die Ausnahme. Die meisten kopieren nur 1:1 und das ist für mich in egal welcher Hinsicht einfach nicht in Ordnung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here