Es ist wieder soweit, ich präsentiere euch heute die Eltern-Kind-Blogparade im September. Das Thema lautet diesmal „Feste mit Kindern feiern“

Feste mit kleinen Kindern zu feiern, ist immer etwas ganz Besonderes, weil sie sich wirklich von Herzen freuen können. Außerdem versuchen wir bei den großen Feiern, wie Weihnachten oder Ostern immer die ganze Familie zusammen zu trommeln.

Weihnachten

Das große Fest verbringen wir immer bei unserer Familie in Oberösterreich. Zuerst wird nachmittags bei den Großeltern meines Freundes gefeiert. Gemeinsam mit seiner Mutter, Oma, Opa, der Urgroßmutter und dem Hund Tasso wird das Weihnachtsfest mit Würstel (typisch oberösterreichische), Keksen und Geschenken gefeiert.

Abends wird das noch einmal bei meiner Familie gefeiert. Das bedeutet: Meine Eltern, meine 2 Schwestern und ihre Partner und ihre 4 Kindern. Bei meiner Familie wird übrigens am Raclette Griller Fleisch und Gemüse gegrillt. Als Nachtisch gibt es Obstsalat und im Anschluss die Bescherung.
Weihnachten ist für Lenny immer etwas ganz Besonderes, weil er es im Kreis seiner großen Familie verbringen und mit seinen Cousins und Cousinen spielen kann.

Ostern

Auch zu Ostern ist der Ablauf fast gleich. Wieder wird das Fest in Oberösterreich verbracht und bei schönem Wetter können die Kinder ihre Schokolade und ihre Eier sogar im Garten suchen.

Geburtstage

An Lennys Geburtstag werden immer seine Tanten und Onkel, sowie die Cousins, Cousinen und Freunde von ihm eingeladen. Dieses Jahr wurden zum Beispiel Würstel gegrillt und es gab einen Oreo-Keks Kuchen. Natürlich durfte auch sein Liebling Bob der Baumeister nicht fehlen.

DSC_0698 (Kopie)

Jetzt im Herbst haben übrigens fast alle seine Verwandten Geburtstag. Es handelt sich also tatsächlich um einen Party Herbst, wo mein Sohn wieder viel Zeit mit seinen Cousins und Cousinen verbringen wird, wo es tolle Spiele gibt und tolle Leckereien. Ihr könnt euch also denken, welche Jahreszeit die schönste für ihn ist.

4 Kommentare

  1. Bei so viel Besuch und Trubel hat der kleine Lenny sicher seine Freude, das kann ich mir vorstellen! Und wenn er dann noch so viele Spielkameraden hat, ist alles doppelt so schön! 😉

    Bei meinen Eltern war das immer ähnlich, MIttags gibt es Bratwürstel und Abends dann belegte Brötchen. Da hab ich mal tierisch geheult, weil ich mich beim Belegen der Brötchen mit Mayonnaise bekleckert hatte und dann dachte, das Christkind kommt nicht mehr – das war ein Theater! 😉

  2. Wir haben mit den Kindern schon einiges an Erfahrung wenn es um Feste geht und da wurde zu Weihnachten schon mal der Baum bei den Großeltern bestiegen und auch umgeschmissen.

    Aber das kann man den Kindern auch nicht mal übel nehmen, den wenn die kleinen was sehen und es gefällt, wollen die es haben…was damals ein schöner Weihnachtstern war…

    Gibt aber auch ruhigere Momente bei den Festen (zum Glück) und so sind die Kinder immer gerne gesehen!

  3. Hi Vicky, toll wenn man so viele Kinder in der Familie hat 🙂 PS bei mir läuft im Moment ein Gewinnspiel vielleicht magst du ja mitmachen. LG Desiree

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here