Mittlerweile findet man in jedem Designer-Shop neben Kleidung und den klassischen Accessoires auch natürlich die passenden Handyhüllen für sein Lifestyle Smartphone.
Aber braucht man wirklich eine Handyhülle um 50€, 100€ oder 300€, wenn man nicht einmal weiß, wie lange man sein momentanes Handy überhaupt noch verwendet?

Handyhüllen das neue Modeaccessoire?

Während ich früher für meine Nokia und Sagem Handys eigentlich nie Handyhüllen besessen habe, hat sich das in den Smartphone Zeiten schnell geändert. Früher waren die Handys ja auch noch viel zu dick und bauchig, eine Hülle hätte gar nicht draufgepasst. Mein erstes Smartphone, ein iPhone 3 allerdings hat gleich am ersten Tag ein schickes Case von mir bekommen. Außerdem hatte ich zu dieser Zeit noch einen iPod Touch, der die gleichen Maße hatte und so häuften sich schnell ein paar Hüllen an.

Auch für das iPhone 4 und iPhone 5 mussten schicken Hüllen gekauft werden. Teilweise habe ich sie bei Ebay und teilweise bei Amazon bestellt, je nachdem wo ich fündig wurde. Auf dem Foto kann man gut sehen, dass es mir glitzernde Cover immer angetan haben. Ich habe aber stets Hard-Cover bevorzugt, da die Soft-Cover, wie ich finde, schnell ausleiern.

Handyhüllen mit eigenen Bildern, Fotos oder Logos

Was mir auch sehr gut gefällt, sind Cover oder Hüllen mit eigenem Foto. Ein Bild von seiner Familie oder seinem Kind auf das Handy zu klippen, ist eine schöne Idee und man hat immer ein Foto von seinen Lieben bei sich.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich sich eine eigene Hülle mit seinem Lieblingsbild erstellen zu lassen oder wie wäre es mit einem Cover seines eigenen Logos? Das letztere ist neuerdings bei Bloggern sehr beliebt, man kann aber auch das Logo seines Lieblingsclubs oder seiner Lieblingsband wählen.

Meine aktuelle Handyhülle trägt übrigens mein Blog-Logo, ist ziemlich klassisch in Weiß gehalten und kommt dieses Mal ohne viel Bling Bling aus.

Welche Hülle schmückt euer Smartphone? Besitzt ihr eine schicke Designer-Hülle oder darf es auch ein Modell von H&M und Co sein?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here