Werbung/PR-Sample

Mein Sohn ist schon seit vielen Jahren ein begeisterter Pokemon Fan. Er hat es schon gerne am Nintendo 2 DS gespielt und auch am Handy war das Pokemon Go Spiel gerne ein angenehmer Zeitvertreib, bei dem wir viel an der frischen Luft, in der Stadt und bei der Donauinsel unterwegs waren. Und jetzt kurz vor Weihnachten ist nun auch endlich eine Variante für die Switch auf den Markt gekommen Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu

Der Hype um Pokemon

Das Spiel Pokemon ist erstmals im Jahr 2000 für den Nintendo Game Boy erschienen und ist seit vielen Jahren an der Spitze der Verkaufscharts. Pokemon bietet viel Unterhaltung, Spaß und Action für Klein und Groß.

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball pikatchu

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball

Pokemon: Let’s Go, Pikachu ist ähnlich aufgebaut, wie die App Pokemon Go! für Android und IOS. Der Spieler ist ein Pokemon-Trainer, der seine Tierchen einfangen und trainieren muss. Ziel des Spieles ist es, der beste Pokemon-Trainier der Welt zu werden. Dabei erlebt man viele Abenteuer in der berühmten Kanto-Region mit seinem Partner-Pokemon Pikatchu. Pokebälle werden auf wilde Pokemon geworfen und können, mit etwas Glück auch eingefangen werden. In der Arena kann man noch dazu gegen andere virtuelle Pokemon Trainer und ihre Pokemon antreten.

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball lenny mit spiel

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball lenny mit spiel station

Der Pokeball Plus

Die coole Neuheit an der Nintendo Switch Version ist, dass man die Pokemon mittels Pokeball einsammeln kann.  Dabei kann der spezielle Pokeball auch wie ein Joy-Con, mit integrierter Bewegungssteuerung, verwendet werden. Er ist aber viel mehr als ein gewöhnlicher Controller, denn er vibriert, spielt Geräusche ab und leuchtet auch in verschiedenen Farben. Sobald ein Pokemon gefangen wurde, kann man sogar spüren, wie sich das Tierchen im Ball bewegt!

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball spielsteuerung

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball rattfratz

Kooperatives Spielen dank Pokémon-Rollenspiel

Pokemon: Let’s Go, Pikachu kann man auch zu zweit spielen und gemeinsam Seite an Seite mit einem Freund kämpfen. Besonders beim Einfangen von wilden Pokemon kann man einen Freund gut brauchen, der einem beim Fang unter die Armen greift, damit das Pokemon nicht flüchtet. Wenn beide Spieler gleichzeitig einen Pokeball werfen, verbindet sich dieser zu einem stärkeren Ball und damit lässt sich das Pokemon leichter einfangen.
Wenn man keinen zweiten Pokeball dazu kaufen will, kann man auch ganz normal mit dem Joy-Con spielen.

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball beim spielen

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball beim spielen jungs

Verknüpfung mit Pokemon GO

Was ich auch gelesen habe ist, dass man die gefangenen Pokemon aus dem Switch Spiel mit auf Ausflüge im Pokemon GO Spiel für das Smartphone mitnehmen kann, denn man kann die zwei Spiele, ab einem bestimmten Level, miteinander verbinden. Dadurch kann man auch verschiedene Belohnungen und Zusatzfeatures erhalten.

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball beim spielen partner

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu mit Pokeball beim spielen pokemon fangen

Nintendo Switch Pokemon: Let’s Go, Pikachu ist auch in der Variante Let’s Go, Evoli erhältlich, bei der man an der Seite von Evoli kämpft. Erhältlich ist das Spiel inklusive Pokeball im Fachhandel um ca. 100€.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here