Wer denkt momentan schon ans Urlaub buchen, wenn es in Wien gerade 36°C+ hat und an manchen Tagen schon fast die 40°C Grenze erreicht?

An und für sich ist das ja nicht schlecht, dass das Wetter so schön ist. Man kann jeden Tag schwimmen gehen und Eis essen und ist knackig braun, soweit man das halt möchte.
Doch die Stunden zu Hause sind für viele ein Alptraum, denn in den Stadtwohnungen kühlt es selbst in der Nacht kaum runter und man muss schauen, wie man bei 30°C im Schlafzimmer irgendwie einschlafen kann.

ein Ventilator im Schlafzimmer

Bisher hatten wir einen 0815 Ventilator, der es aber bei diesen hohen Temperaturen auch nicht mehr wirklich geschafft hat, eine frische Brise ins Schlafzimmer zu bringen.

Die Alternative war noch unser Klimagerät, das sonst im Wohnzimmer steht. So wird das Schlafzimmer zwar schön kühl, aber durch das laute Geräusch, dass das Gerät von sich gibt, konnten wir leider gar nicht einschlafen. Doch dann durften wir den Dyson Cool ausprobieren.

Dyson Cool – der Ventilator mit Power

dyson-cool

Beim Auspacken des Dyson Cool AM08 waren wir schon einmal wirklich beeindruckt, da das Design sehr vielversprechend ist. Er sieht gar nicht aus, wie ein gewöhnlicher Ventilator, denn er hat keine Rotorblätter, erzeugt aber dennoch einen angenehm starken und gleichmäßigen Luftstrom.
Außerdem ist der Dyson Cool energieeffizienter, als herkömmliche Ventilatoren und durch die Sleep-Timer Funktion auf der Fernbedienung schaltet er sich nach einer definierten Zeit automatisch ab. So kann man zusätzlich Strom sparen.
Angeblich ist er auch 35% leiser als das Vorgängermodell.

10 Stufen – von besonders leise bis volle Power

Auch der gleichmäßige Luftstrom, der Air Multiplier Technologie ist wirklich beeindruckend. Je nachdem, wie intensiv dieser ausfallen soll, stehen die Stufen 1-10 zur Verfügung. Sehr gut einschlafen, können wir mit der Stufe 4-5. Bei Stufe 1-2 hört man übrigens fast gar nichts.
Während der Nacht kühlt der Dyson durch den gleichmäßigen Luftstrom angenehm und ist auch nicht zu laut. Tagsüber verwenden wir auch gerne die Stufe 10, die wirklich stark und bei den tropischen Temperaturen einfach nur herrlich ist.

dyson-cool-vorderansicht

der Standventilator mit Air Multiplier Technologie

Bei der Air Multiplier Technologie wird die Luft übrigens durch einen Schlitz im Luftring beschleunigt. Dadurch entsteht ein Luftstrahl in hoher Geschwindigkeit, der Unterdruck erzeugt, die umgebende Luft ansaugt und somit die Intensität verstärkt.

dyson-cool-detail-ansicht

Praktische Einstellungen mittels Fernbedienung

Mittels Sleep Timer Funktion kann man den Ventilator auch automatisch selbst ausschalten. Sehr praktisch, wenn man in der Nacht zusätzlich Strom sparen will.
Ebenso kann man mit der Fernbedienung die Drehbewegung des Gerätes einstellen und natürlich auch die Intensität regulieren.

dyson-cool-lufteinsog

Am Gerät kann man den Dyson Cool auch mittels Knopfdruck nach links oder rechts kippen. Je nachdem, wie man den Neigungswinkel gerade benötigt.

dyson-cool-ventilator-kippbar

Erhältlich ist der Dyson Cool AM08 um € 429 in den Farben anthrazit/blau, schwarz/nickel, anthrazit/nickel und weiß/silber.

Wie geht es euch zu Hause mit den heißen Temperaturen? Besitzt Ihr selber ein Klimagerät oder einen Ventilator oder habt Ihr andere gute Tipps, damit das Zuhause kühler wird?

PR-Sample

7 Kommentare

  1. Der Dyson Turnventilator ist sehr stylisch, sehr leicht, aber auch sehr effektiv, was die Luftförderleistung angeht.
    Dabei ist die Geräuschentwicklung angenehm gering. Im Schlafzimmer wird er auf Stufe 2 betrieben und ist dabei flüsternd leise.
    Einzig der Preis ist recht hoch.

  2. Wow, den hätte ich auch gern! Leider zu teuer für mein Budget 😉
    Ich habe einen billigen Standventilator vom Hofer. Sonst Tipps, na ja, zur richtigen Zeit lüften (ab ca. Mitternacht bis in die Früh), alles geschlossen halten, Füße in kaltes Wasser stellen :))
    LG, Bettina

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here