Nachdem wir den ersten Tag der Genussreise ins Mostviertel auf der Moststraße verbracht haben, führte uns die Reise am nächsten Tag ins Pielachtal. Das Tal wird auch das Tal der Dirndln genannt, da es bekannt für seine leuchtend roten Früchte ist.

Genussreise ins Mostviertel – Von Dirndln und Heilkräutern

Das Pielachtal beginnt südlich von St. Pölten und reicht bis hinauf in die Mostviertler Alpen. Den Namen hat das Tal vom Fluss Pielach erhalten.

Sag niemals Dirndlkirsche zu den Dirndln – war das erste was ich im Pielachtal gelernt habe, denn die Dirndl ist keine Kirsche, sondern ein Hartriegelgewächs. Trotzdem ist die Dirndl  auch bekannt als Kornelkirsche und zählt zu den alten Wildfrüchten der Region, die reich an Vitamin C sind. Schon Hildegard von Bingen (1098 – 1179) war überzeugt von der Dirndl und lehrte, dass die Frucht den schwachen und gesunden Magen reinigt und stärkt. Man kann die süß-bittere Frucht pur genießen, sie aber auch zu süßer Marmelade verarbeiten oder auch in Salzlacke einlegen und sie wie eine Olive genießen. Nicht umsonst wird die Dirndl auch die Olive des Nordens genannt.

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern kornellkirsche grün

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern pielachtal

Die Himmelstreppe – Die Mariazellerbahn

Mit der Mariazellerbahn, der längsten Schmalspurbahn Österreichs erreicht man im Nu das malerische Pielachtal und kann sogar weiter bis in den Wallfahrtsort Mariazell fahren.
Seit 2013 sind die neuen Garnituren der Himmelstreppe im Einsatz. Besonders schön sind die Panoramawägen der ersten Klasse, mit denen man eine wundervolle Aussicht auf die Natur hat.

Genussreise-ins-Mostviertel-Von-Dirndlkirschen-und-Heilkräutern-himmelstreppe-mariazellerbahn

Wildkräutergarten im Steinschalerhof

Nach einer angenehmen Anreise mit der Mariazellerbahn erreichten wir den Steinschalerhof mit dem Steinschaler Naturhotel, in dem wir auch die Nacht verbringen durften.
Der Steinschalerhof entstand aus einem typischen Vierkanthof und überzeugt sofort mit seiner Gemütlichkeit und seinem Charme. Hans Weiß ist der Eigentümer, dem sein Wildkräutergarten sehr am Herzen liegt. Dieser umfasst mittlerweile 48.000 m² und 1000 verschiedene Pflanzenarten.
Der ehemalige Lehrer kennt jedes noch so kleine Kraut in seinem Garten. Bei Interesse erhält jeder Besucher eine Führung durch sein Kräuterparadies und bekommt noch dazu spannende Infos über Wirkungen und Einsatzgebiete der Pflanzen. Dabei betont er immer wieder, dass es sich um einen Wildgarten handelt und dass der nachhaltige Umgang mit der Natur mehr als wichtig ist.
Im Steinschalerhof gibt es zu jeder Mahlzeit leckere Kräutermarinaden, essbare Blumen, Gemüse, Dirndln und Salat aus dem Garten, selbstgemachte Pestos, Säfte und selbstgemachte Marmeladen. Jede Speise wird mit besonderen Genuss-, Heil- und Würzkräuter veredelt.

Naturhotel Steinschalerhof
Warth 20
3203 Rabenstein
www.steinschaler.at

Genussreise-ins-Mostviertel-Von-Dirndlkirschen-und-Heilkräuter-mittagessen-steinschalerhof

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern marmeladen

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern naturgarten      Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern naturgarten distl

Dirndlmanufaktur Fuxsteiner

Am selben Tag besuchten wir noch die Dirndlmanufaktur Fuxsteiner, die in der Mostviertler Voralpenregion Ötscher liegt. Es handelt sich um einen Bergbauernhof, der viele Leckereien der Dirndl bereithält. Angefangen beim Schnaps, über Likör, Marmeladen, Balsam Essig oder Fruchtriegel können alle Produkte vor Ort gekauft und verkostet werden. Der Familienbetrieb ist stolz auf seine über 500 Jahre alten Dirndlstauden und seine feuerroten Früchte und betreut den Betrieb mit viel Liebe und Einsatzbereitschaft. Außerdem war die Dame des Hauses, Melanie Fuxsteiner, die erste Pielachtaler Dirndlkönigin.

Familie Fuxsteiner Dirndldestillerie & -manufaktur
Tradigistgegend 17
3204 – Kirchberg an der Pielach
www.fuxsteiner.at

Genussreise-ins-Mostviertel-Von-Dirndlkirschen-und-Heilkräutern-dirndl-beeren

Genussreise-ins-Mostviertel-Von-Dirndlkirschen-und-Heilkräutern-dirndllikör

Gasthof Restaurant Kalteis

Abendessen durften wir im Gasthof von Sonja und Hubert Kalteis, das viele kulinarische Highlights bereit hielt. Der Betrieb wurde sogar mit 2 Falstaff Gabeln und 2 Gault Millau Hauben ausgezeichnet.
Ich habe mich für die Gänseleberpastete im Feigenmantel und für das mit Eierschwammerl, Schinken und Käse gefüllte Hühnerbrüstchen in Mandelpanier mit Petersilerdäpfel und Broccoli entschieden. Auch die Nachspeisen wie den warmen Schokokuchen mit Vanilleeis oder die Milchvariationen mit Zwetschkenröster nach alten Familienrezept kann ich sehr empfehlen.

Gasthaus Restaurant Kalteis
Melker Straße 10
3204 Kirchberg an der Pielach
www.kalteis.at

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern kalteis gänseleberpastete

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern kalteis schnitzel mit mandelpanier

Genussreise ins Mostviertel - Von Dirndln und Heilkräutern kalteis milchvariationen

Vielen Dank an den „Cluster Produktentwicklung, -präsentation und -vermarktung für regionale landwirtschaftliche Qualitätserzeugnisse” und Mostviertel Tourismus für die Einladung zur Pressereise

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here